Apple entfernt FlexBright-App aus dem App Store
10.03.2016 15:32 PBR85

Apple entfernt FlexBright-App aus dem App Store

Die kürzlich erschienene neue Version von FlexBright, die auch die Einstellung der Farbtemperatur des Displays erlaubt, wurde von Apple schnell nach dem Bekanntwerden dieser neuen Funktion aus dem App Store entfernt. Apple gibt dabei zwei Regelverstöße als Grund an, hatte diese aber bei zwei vorherigen Versionen nicht beanstandet und fordert den Entwickler der App nun auf, auch den Blaulichtfilter aus der App zu entfernen, damit diese zurück in den App Store kann.

Vorgestern haben wir über die FlexBright-App berichtet, die ähnlich wie Apples Nights Shift-Modus die Einstellung der Farbtemperatur und weiterer Parameter erlaubt. Im Unterschied zu Apples Lösung geschieht das jedoch nicht vollautomatisch, sondern bedarf der Zustimmung des Nutzers.

Relativ schnell war die App dann jedoch nicht mehr erhältlich. Bei uns gab es beim Aufrufen der App erst die Meldung, dass diese noch nicht im deutschen App Store erhältlich sei, dafür aber im chinesischen App Store. Mittlerweile ist die App nun vollkommen verschwunden und der Entwickler der App, Sam Al-Jamal, hat sich gegenüber Macrumors dazu geäußert und die Entfernung der App bestätigt.

Apple hat demnach FlexBright aus dem App Store entfernt, weil diese gegen zwei Regeln verstoße und auch deshalb, weil diese einen Blaulichtfilter eingebaut hat. So hat Al-Jamal speziell von ihm angepasste Klassen auf Basis von nicht öffentlichen APIs verwendet und zweitens die Silentaudio-Funktion benutzt. Der Einsatz von Silentaudio ist dabei dazu da, um die App im Hintergrund mitlaufen zu lassen. Al-Jamal gab dafür jedoch die in der App im Hintergrund laufende Musik als Verwendungszweck an.

Diese beiden Verstöße hat Apple aber erst in der neuen Version bemerkt, die über den Night Shift-ähnlichen Blaulichtfilter verfügt. Davor kamen die beiden vorherigen Versionen der App aber ohne Probleme durch Apples Review-Prozess, ohne eine Beanstandung der Regelverstösse. Diese Tatsache wird interessant, weil Apple den Entwickler auch aufgefordert hat den Blaulichtfilter zu entfernen, damit die App wieder in den App Store kann.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

CES 2019: VLC Mediaplayer bekommt AirPlay-Update

Gestern ging die Consumer Electronics Show 2019 in Las Vegas zu Ende, allerdings nicht ohne eine neue Nachricht zur AirPlay-Integration bei Drittanbietern: Der beliebte VLC Mediaplayer wird in wenigen Wochen AirPlay unterstützen - und das auch auf Android-Systemen.

weiter lesen »
Update für WhatsApp ermöglicht private Antworten in Gruppenchats

Einzelgespräche in WhatsApp-Gruppenchats sind vor allem bei vielen Gruppenmitgliedern schwierig. Mit dem neuen Update für WhatsApp ist das ab sofort kein Problem mehr. Die aktuelle Version 2.19.10 bringt dazu noch mehr neue Funktionen.

weiter lesen »
BestLy - neue App vom AppTicker Team hilft bei der Suche nach den besten Preisen
Seit heute ist im AppStore eine neue Version der BestLy App verfügbar. Ähnlich wie der AppTicker sucht BestLy nach aktuellen Preissenkungen und Angeboten im Netz und zeigt die besten davon an. Jetzt laden und damit die Premiumfunktionen im AppTicker kostenlos freischalten!
weiter lesen »