Bald in Deutschland: YouTube Premium & YouTube Music starten noch im Sommer
17.05.2018 13:54 Stefan

Bald in Deutschland: YouTube Premium & YouTube Music starten noch im Sommer

Den Premium-Dienst YouTube Red konnte man in Deutschland bisher nicht nutzen. Das soll sich bald ändern, wenn auch mit einem neuen Namen: Noch in diesem Sommer können deutsche Kunden YouTube Premium zusammen mit YouTube Music abonnieren.

YouTube Red gibt es in einigen englischsprachigen Ländern schon seit mehr als drei Jahren. Für etwas mehr als zehn Euro erhält man im Rahmen eines Abos Zugriff auf exklusive Inhalte. YouTube hat nun mitgeteilt, dass YouTube Red in YouTube Premium umbenannt und am 22. Mai in den USA, in Mexiko, Australien, Neuseeland und Südkorea mit neuem Namen an den Start gehen wird.

Das Monats-Abo kostet 11,99 US-Dollar und beinhaltet einen kostenlosen Zugang zu YouTube Music, einen weiteren Premium-Dienst der am gleichen Tag seinen Dienst aufnimmt. Bei normalen YouTube-Videos wird außerdem keine Werbung mehr eingeblendet. Ähnlich wie z. B. Netflix bietet YouTube mit den Youtube Original Serien und -Filmen auch Eigenproduktionen.

Die YouTube Premium-App wird auch das Abspielen von Musik und Videos im Hintergrund unterstützen: Man kann also die App schließen ohne dass man die Wiedergabe dadurch beendet. Zudem können Inhalte offline gespeichert werden.

YouTube Music - Für Musik mit der Magie von Youtube

Der Musik-Streamingdienst YouTube Music wird ebenfalls im Sommer in Deutschland erhältlich sein. Das Abonnement hier kostet 9,99 US-Dollar, wer allerdings über ein Google Play Music-Abo verfügt kann komplett kostenlos auf YouTube Music zugreifen. Mit den Apps für Mobilgeräte und den Desktop-PC oder Mac kann man sich durch mehr als eine Million Songs und Alben klicken. Desweiteren gibt es mehrere Radiosender und Playlists, Cover-Versionen und Live-Inhalte.

Neben der kostenpflichtigen Variante wird es auch eine Gratis-Version von YouTube Music geben. Wer kein Geld für den Dienst ausgeben möchte wird aber um das Ansehen von Werbung nicht herumkommen. Wie das werbefinanzierte Modell genau funktioniert und ob es die Wiedergabe ähnlich wie Spotify Music für einen Werbeclip unterbricht, ist nicht bekannt.

YouTube Music geht ebenfalls am 22. Mai an den Start. Nach den USA, Neuseeland, Mexiko, Südkorea und Australien folgen in den Wochen darauf auch Deutschland, die Schweiz und Österreich sowie Großbritannien, Russland, Frankreich, Kanada, Finnland, Schweden, Dänemark, Italien, Irland, Spanien und Norwegen.

Wenn ihr informiert werden wollt wann es in Deutschland soweit ist könnt ihr euch bei YouTube Premium und YouTube Music auf der jeweiligen Webseite für eine Info-Mail eintragen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

CES 2019: VLC Mediaplayer bekommt AirPlay-Update

Gestern ging die Consumer Electronics Show 2019 in Las Vegas zu Ende, allerdings nicht ohne eine neue Nachricht zur AirPlay-Integration bei Drittanbietern: Der beliebte VLC Mediaplayer wird in wenigen Wochen AirPlay unterstützen - und das auch auf Android-Systemen.

weiter lesen »
Update für WhatsApp ermöglicht private Antworten in Gruppenchats

Einzelgespräche in WhatsApp-Gruppenchats sind vor allem bei vielen Gruppenmitgliedern schwierig. Mit dem neuen Update für WhatsApp ist das ab sofort kein Problem mehr. Die aktuelle Version 2.19.10 bringt dazu noch mehr neue Funktionen.

weiter lesen »
BestLy - neue App vom AppTicker Team hilft bei der Suche nach den besten Preisen
Seit heute ist im AppStore eine neue Version der BestLy App verfügbar. Ähnlich wie der AppTicker sucht BestLy nach aktuellen Preissenkungen und Angeboten im Netz und zeigt die besten davon an. Jetzt laden und damit die Premiumfunktionen im AppTicker kostenlos freischalten!
weiter lesen »