IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit
20.06.2017 11:03 Stefan

IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit

Mit dem Augmented Reality (AR) Kit von Apple, das mit dem Release von iOS 11 über Nacht Millionen Endgeräte AR-fähig macht, bekommt man als User ohne Zusatzkosten für Hardware Zugang zur computergestützten, erweiterten Realität. Diesen Trend macht sich IKEA zu Nutze und arbeitet an einer AR App zum Möbelkauf.
Mit der Augmented Reality App von IKEA wird es möglich sein, die Möbel vor dem Kauf virtuell in der Wohnung am gewünschten Platz zu positionieren. Auch die Farbe lässt sich so vorher besser bestimmen. Zum Start der App im Herbst plant IKEA ein Portfoilo von 500 bis 600 AR Möbelstücken.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

CES 2019: VLC Mediaplayer bekommt AirPlay-Update

Gestern ging die Consumer Electronics Show 2019 in Las Vegas zu Ende, allerdings nicht ohne eine neue Nachricht zur AirPlay-Integration bei Drittanbietern: Der beliebte VLC Mediaplayer wird in wenigen Wochen AirPlay unterstützen - und das auch auf Android-Systemen.

weiter lesen »
Update für WhatsApp ermöglicht private Antworten in Gruppenchats

Einzelgespräche in WhatsApp-Gruppenchats sind vor allem bei vielen Gruppenmitgliedern schwierig. Mit dem neuen Update für WhatsApp ist das ab sofort kein Problem mehr. Die aktuelle Version 2.19.10 bringt dazu noch mehr neue Funktionen.

weiter lesen »
BestLy - neue App vom AppTicker Team hilft bei der Suche nach den besten Preisen
Seit heute ist im AppStore eine neue Version der BestLy App verfügbar. Ähnlich wie der AppTicker sucht BestLy nach aktuellen Preissenkungen und Angeboten im Netz und zeigt die besten davon an. Jetzt laden und damit die Premiumfunktionen im AppTicker kostenlos freischalten!
weiter lesen »