IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit
20.06.2017 11:03

IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit

Mit dem Augmented Reality (AR) Kit von Apple, das mit dem Release von iOS 11 über Nacht Millionen Endgeräte AR-fähig macht, bekommt man als User ohne Zusatzkosten für Hardware Zugang zur computergestützten, erweiterten Realität. Diesen Trend macht sich IKEA zu Nutze und arbeitet an einer AR App zum Möbelkauf.
Mit der Augmented Reality App von IKEA wird es möglich sein, die Möbel vor dem Kauf virtuell in der Wohnung am gewünschten Platz zu positionieren. Auch die Farbe lässt sich so vorher besser bestimmen. Zum Start der App im Herbst plant IKEA ein Portfoilo von 500 bis 600 AR Möbelstücken.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Neue Funktion von VLC for Mobile: Chromecast-Unterstützung streamt Videos ohne Umweg auf den Fernseher

Für alle die gerne Videos vom iPhone auf ihrem Fernseher wiedergeben möchten gibt es eine gute Nachricht: Die App VLC for Mobile erlaubt mit der aktuellen Version 3.1.0 das direkte Streamen auf den Media-Adapter Chromecast von Google.

weiter lesen »
iOS-Beta des Microsoft Edge-Browsers bringt visuelle Suche auf iPhone & iPad

Von Microsoft's Edge-Browser gibt es eine neue Beta für iOS, und die hat es in sich: Mit der neuen Version von Edge kann man das Internet mit Bildern durchsuchen - allerdings auf eine ganz neue Art und Weise.

weiter lesen »
Adobe bringt Vollversion von Photoshop auf das iPad

Für alle die gerne Bilder auf ihrem iPad bearbeiten gibt es eine gute Nachricht: Adobe wird im nächsten Jahr eine vollwertige Version der beliebten Bildbearbeitungssoftware Photoshop für iOS veröffentlichen.

weiter lesen »