IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit
20.06.2017 11:03

IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit

Mit dem Augmented Reality (AR) Kit von Apple, das mit dem Release von iOS 11 über Nacht Millionen Endgeräte AR-fähig macht, bekommt man als User ohne Zusatzkosten für Hardware Zugang zur computergestützten, erweiterten Realität. Diesen Trend macht sich IKEA zu Nutze und arbeitet an einer AR App zum Möbelkauf.
Mit der Augmented Reality App von IKEA wird es möglich sein, die Möbel vor dem Kauf virtuell in der Wohnung am gewünschten Platz zu positionieren. Auch die Farbe lässt sich so vorher besser bestimmen. Zum Start der App im Herbst plant IKEA ein Portfoilo von 500 bis 600 AR Möbelstücken.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

WhatsApp Messenger bald erst ab 16 Jahren nutzbar

WABetaInfo will nunmehr in Erfahrung gebracht haben, dass das Mindestalter zur Nutzung vom WhatsApp Messenger von 13 auf 16 Jahren angehoben werden soll.

weiter lesen »
FitnessOne - Dein Fitnesscoach: Neue Fitness App für Sportbegeisterte
Am gestrigen Freitag ist im AppStore eine neue Fitness App erschienen. FitnessOne - dein Fitnesscoach, ist vom Entwickler der AppTicker App programmiert worden und hilft Sportbegeisterten Trainings sinnvoller zu durchführen. Während der Einführungsphase ist die App für lediglich 1,09€, statt 5,49€ erhältlich.
weiter lesen »
Erste Eindrücke aus der iOS-Beta von Schoolwork

Auf dem Bildungs-Event Let’s take a field trip hat Apple Ende März neben einem neuen iPad auch verschiedene neue Apps vorgestellt. Von der App Schoolwork gibt es nun erste Eindrücke aus der Beta.

weiter lesen »