IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit
20.06.2017 11:03

IKEA plant Augmented Reality App für Apple's ARKit

Mit dem Augmented Reality (AR) Kit von Apple, das mit dem Release von iOS 11 über Nacht Millionen Endgeräte AR-fähig macht, bekommt man als User ohne Zusatzkosten für Hardware Zugang zur computergestützten, erweiterten Realität. Diesen Trend macht sich IKEA zu Nutze und arbeitet an einer AR App zum Möbelkauf.
Mit der Augmented Reality App von IKEA wird es möglich sein, die Möbel vor dem Kauf virtuell in der Wohnung am gewünschten Platz zu positionieren. Auch die Farbe lässt sich so vorher besser bestimmen. Zum Start der App im Herbst plant IKEA ein Portfoilo von 500 bis 600 AR Möbelstücken.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

mSecure 5 - Update auf Version 5.5 erlaubt endlich Wifi Sync

Der Passwort Manager mSecure hat mit der Version 5.0 so einige Kunden verärgert, was sich deutlich in den App Bewertungen niedergeschlagen hat. Nun versuchen die Entwickler ihre Fehler mit mSecure 5.5 wieder gut zu machen und so das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen.

weiter lesen »
Neues Update für die AppTicker App - mit iPhone X Unterstützung

Wir haben fleißig an unserer App geschraubt und freuen uns endlich ein neues Update präsentieren zu können!
Neben den vielen Verbesserungen unter der Haube haben wir z.B. die iPhone X Unterstützung hinzugefügt.

weiter lesen »
Camera+ - Mehr aus seiner iPhone Kamera herausholen

Wem Apples „normale“ Kamera App nicht genug Spielraum lässt, der sollte sich Camera+ genauer anschauen. Mit dieser App lassen sich nämlich viel mehr Einstellungen treffen und so könnt ihr mehr aus der Kamera eures Smartphones herausholen.

weiter lesen »