Puzzle Game für zwischendurch: Speedy Spots ab jetzt gratis im App Store
22.09.2017 12:00

Puzzle Game für zwischendurch: Speedy Spots ab jetzt gratis im App Store

Seit gut einer Woche gibt es das Puzzle Game Speedy Spots von Nanovation als kostenlosen Download im App Store. Um nicht "Game over" zu gehen verlangt euch der Match-3-Puzzler einiges ab, denn der Kugelstapel darf nie den oberen Bildschirmrand erreichen.

Der Download von Speedy Spots geht fix, die App ist nur 52,2 Megabyte groß. Gespielt werden darf auf einem iPhone, iPad oder iPod touch mit installiertem iOS 9.0. Nach der Installation kann man sofort loslegen, indem man sich entweder für den Endlosmodus entscheidet oder die erste der gesamt 54 Missionen erledigt, bei der man meist ein bestimmtes Punkteziel erreichen muss.

Das Spielprinzip von Speedy Spots ist dabei relativ simpel: Vom unteren Bildschirmrand schiebt sich ein bunter Kugelstapel in Richtung der oberen Bildschirmhälfte. Erreicht der Stapel den oberen Rand ist das Spiel beendet. Wie bei Match-3-Puzzlern üblich kann man durch Bilden einer 3er-Reihe drei gleichfarbige Kugeln aus diesem Stapel herauslösen. Dabei kann man die Dreierreihe durch das Verschieben einer Kugel waagerecht und senkrecht bilden, wobei es nicht wichtig ist von wo aus dem Kugelstapel man die dritte Kugel herausnimmt. Hat man die dritte Kugel korrekt positioniert, löst sich die Dreierreihe auf, die darüber liegenden Kugeln fallen nach unten und man hat wieder etwas Luft nach oben.

Speedy Spots lässt sich komplett kostenlos spielen, es wird zwischen den Leveln Werbung eingeblendet. Wer möchte kann über einen InApp-Kauf für 3,49 € die Werbung entfernen.

Übrigens, das Spiel wurde sogar von Apple in über 100 Ländern in der Kategorie "Neu Spiele die wir lieben" präsentiert und hat in 28 Ländern bereits die Top 10 der Puzzle Charts erreicht.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iOS-Beta des Microsoft Edge-Browsers bringt visuelle Suche auf iPhone & iPad

Von Microsoft's Edge-Browser gibt es eine neue Beta für iOS, und die hat es in sich: Mit der neuen Version von Edge kann man das Internet mit Bildern durchsuchen - allerdings auf eine ganz neue Art und Weise.

weiter lesen »
Adobe bringt Vollversion von Photoshop auf das iPad

Für alle die gerne Bilder auf ihrem iPad bearbeiten gibt es eine gute Nachricht: Adobe wird im nächsten Jahr eine vollwertige Version der beliebten Bildbearbeitungssoftware Photoshop für iOS veröffentlichen.

weiter lesen »
Nach dem Aus der Mac-App: Twitter gängelt Entwickler von Drittanbieter-Apps

Nachdem Twitter die offizielle App für den Mac zum Jahresanfang eingestellt hat gibt es jetzt noch mehr schlechte Neuigkeiten für Twitter-Nutzer: Der Mikrobloggingdienst aus San Francisco nimmt weitere Änderungen am System vor und sperrt einige wichtige Funktionen in Apps von Drittanbietern.

weiter lesen »