Super Mario Run: Nur mit Internetverbindung spielbar
09.12.2016 20:38 PBR85

Super Mario Run: Nur mit Internetverbindung spielbar

In knapp einer Woche erscheint Super Mario Run in 150 Ländern und wird der erste für Nintendo typische Titel für Smartphones werden, genauer gesagt erstmal nur für iOS. Einen Haken hat die Sache jedoch, der vielen nicht gefallen dürfte. Super Mario Run wird nur mit einer Internetverbindung spielbar sein.

Für das Ende dieses Jahres kündigten Nintendos Shigeru Miyamoto und Apple auf der Keynote am 7. September an, dass für iOS mit Super Mario Run ein ganz klassischer Mario-Titel erscheinen wird. Vor zwei Monaten war dann Apple-Chef Tim Cook auf Asienreise und besuchte unter anderem auch Japan und dort Nintendo, wo er den Endless-Runner schon mal ausprobieren durfte. In den Apple Retail Stores lässt sich der Titel mittlerweile auch testweise spielen, und zwar als Demoversion.

Die vollständige Version soll wiederum in knapp einer Woche am nächsten Donnerstag erscheinen und knapp 10 € kosten. Für Nintendo-Fans ein Grund zur Freude, vorausgesetzt ein iOS-Gerät ist vorhanden, da der Titel erstmal nur für diese Plattform erscheinen wird. Jedoch gibt es einen Punkt, der bei Weitem nicht jeden gefallen und vielen die Freude trüben wird. Und zwar gibt Shigeru Miyamoto in einem aktuellen Interview mit Mashable an, dass zum Spielen von Super Mario Run eine ständige Internetverbindung notwendig sein wird.

Begründet wird dies mit Sicherheitsbedenken, genauer gesagt um Software-Piraterie zu unterbinden. Eine Internetverbindung wird dabei in allen drei Spielmodi notwendig sein, so Miyamoto. Spielfortschritte werden dann in Nintendos Cloud gespeichert werden und können von jedem synchronisiertem iOS-Gerät zugegriffen werden, berichtet 9To5Mac.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Dropbox ändert Regeln für Free-User: Kostenloser Speicher nur noch für drei Geräte verfügbar

Für Nutzer der kostenlosen Variante des Cloud-Speichers Dropbox gelten ab sofort neue Regeln: Die Dropbox Inc. erlaubt Free-Usern in Zukunft den Datenaustausch nur noch für drei Geräte gleichzeitig.

weiter lesen »
Sony veröffentlicht PS4 Remote Play und ermöglicht Spiele-Streaming auf dem iPhone, iPad & dem iPod touch

Sony hat der PlayStation 4 ein Update der Systemsoftware spendiert. Die im gleichen Zug veröffentlichte App PS4 Remote Play für iOS erlaubt es Spielern erstmals, PS4-Games in Echtzeit auf das iPhone, iPad und den iPod touch zu streamen.

weiter lesen »
Spectre Camera ermöglicht Langzeitbelichtung am iPhone, iPad & iPod touch

Die Entwickler der Foto-App Halide haben ihre neue App Spectre Camera im App Store veröffentlicht. Spectre Camera ermöglicht auf dem iPhone, iPad oder iPod touch Langzeitbelichtung bei Tag und Nacht.

weiter lesen »