Weihnachtsurlaub für den App Store: Keine Updates vom 23. bis 27. Dezember
29.11.2017 09:38

Weihnachtsurlaub für den App Store: Keine Updates vom 23. bis 27. Dezember

Wie in jedem Jahr und meistens zur Weihnachtszeit sperrt Apple die Entwickler aus dem App Store aus und nimmt in dieser Zeit keine neuen Apps oder Updates zur Überprüfung an. Für die Kunden ändert sich während der Feiertage nichts.

Das heißt, als Apple-Nutzer kann man in den fünf Tagen wie man es gewohnt ist Apps aus dem App Store laden. Mann kann sich auch neue Apps kaufen oder Programme die einem nicht gefallen über die Stornofunktion zurückgeben. Während der Urlaubszeit für Entwickler wird es lediglich keine Updates für bereits geladene Apps geben und auch neue Apps werden nicht in den Store eingestellt.

In der Mitteilung auf seiner Webseite hält Apple die Entwickler an, vorausschauend zu planen:

„Die geschäftigste Saison im App Store ist fast hier. Stellen Sie sicher, dass Ihre Apps auf dem neuesten Stand und für die Feiertage bereit sind. Neue Apps und App-Updates werden vom 23. bis 27. Dezember (Pacific Time) nicht akzeptiert. Daher sollten alle Veröffentlichungen im Voraus eingereicht, genehmigt und geplant werden. Andere Funktionen von iTunes Connect und des Entwicklerkontos bleiben weiterhin verfügbar."

Der Text enthält auch einen Verweis auf die Nutzung des Werbetextfeldes, das Entwicklern seit iOS 11 zur Verfügung steht:

„Mit dem neuen App Store unter iOS 11 können Sie Ihre Kunden jederzeit über das Werbetextfeld über Aktionen, bevorstehende Funktionen und Ereignisse in Ihrer App informieren. Der Werbetext Ihrer App wird oben in der Beschreibung angezeigt und hat eine Länge von bis zu 170 Zeichen."


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iOS-Beta des Microsoft Edge-Browsers bringt visuelle Suche auf iPhone & iPad

Von Microsoft's Edge-Browser gibt es eine neue Beta für iOS, und die hat es in sich: Mit der neuen Version von Edge kann man das Internet mit Bildern durchsuchen - allerdings auf eine ganz neue Art und Weise.

weiter lesen »
Adobe bringt Vollversion von Photoshop auf das iPad

Für alle die gerne Bilder auf ihrem iPad bearbeiten gibt es eine gute Nachricht: Adobe wird im nächsten Jahr eine vollwertige Version der beliebten Bildbearbeitungssoftware Photoshop für iOS veröffentlichen.

weiter lesen »
Nach dem Aus der Mac-App: Twitter gängelt Entwickler von Drittanbieter-Apps

Nachdem Twitter die offizielle App für den Mac zum Jahresanfang eingestellt hat gibt es jetzt noch mehr schlechte Neuigkeiten für Twitter-Nutzer: Der Mikrobloggingdienst aus San Francisco nimmt weitere Änderungen am System vor und sperrt einige wichtige Funktionen in Apps von Drittanbietern.

weiter lesen »