Apple stellt neue Webseite für Eltern online
15.03.2018 16:31 Stefan

Apple stellt neue Webseite für Eltern online

Immer mehr Kinder und Jugendliche besitzen ein eigenes Smartphone. Apple hat nun eine Webseite für Eltern online gestellt, auf der viele Informationen zum Thema Kinder & Internet aufbereitet wurden.

Auf der neu gestalteten Webseite mit der Bezeichnung „Families" gibt Apple zahlreiche Tipps für Eltern zur Nutzung von Apple-Geräten innerhalb der Familie. Über die Apple ID hat man nämlich Zugriff auf einige Funktionen die den Umgang mit iPhones oder iPads innerhalb der Familie verbessert. Mit der Familienfreigabe für einmal gekaufte Apps kann man sogar noch richtig Geld sparen.

In erster Linie zielen die Informationen darauf ab das Verhalten seiner Kinder besser und leichter zu kontrollieren. Dabei stehen dem Apple-Kunden viele Tools zur Verfügung: So wird z. B. erklärt wie man als Elternteil den App Store auf dem iPhone des Kindes so einstellt dass der Nachwuchs sich durch App- oder In App-Käufe nicht in Unkosten stürzt. Außerdem wird gezeigt wie man einstellen kann welche Apps das Kind nutzen darf.

Ein weiterer und für Eltern sehr praktischer Punkt ist die Option „Mein iPhone suchen" über die Cloud. Normalerweise nutzt man diese Funktion um sein verloren gegangenes iPhone wiederzufinden oder bei Verlust alle Daten auf dem Gerät zu löschen bzw. das Smartphone zu sperren. Loggt man sich in der App oder auf der dazugehörigen Webseite allerdings mit der Apple ID des Kindes ein, kann man jederzeit und ohne dass Tochter oder Sohn etwas bemerken  den Standort des Kindes lokalisieren, und das in Echtzeit. Das ist sehr nützlich wenn das Kind einen langen Schulweg hat und man wissen möchte wo es sich gerade befindet, ob es trödelt oder ob es vom Weg abgekommen ist. Sollte es tatsächlich zu einem Notfall kommen und das Kind wird vermisst hat man - vorausgesetzt das iPhone ist online - den genauen Standpunkt.

Ein weiterer Punkt der auf der Familien-Seite ausführlich erklärt wird ist die Familienfreigabe für Apps. Das bedeutet nichts anderes als dass Mitglieder einer definierten Gruppe einmal gekaufte Inhalte kostenlos laden können. So können alle Familienmitglieder kostenlos und uneingeschränkt auf die Käufe beispielsweise des Vaters zugreifen. Das klappt für sämtliche Inhalte die man bei Apple erwerben kann: Apps, Musik, Filme oder Bücher.

Auf der Webseite werden alle Punkte ausführlich erklärt, aktuell leider nur in englischer Sprache.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple plant AirPods 2 angeblich für das erste Halbjahr 2019

Ende 2017 gab Apple bereits einen kleinen Ausblick auf die kabellosen Kopfhörer AirPods 2, nannte aber keinen konkreten Veröffentlichungstermin. In der Redaktion von DigiTimes will man nun erfahren haben, dass der iPhone-Hersteller den Nachfolger der beliebten AirPods bis zum Juni dieses Jahres auf den Markt bringen will.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Übersicht aller AirPlay-fähigen Smart TVs

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas haben mehrere Smart-TV-Hersteller angekündigt, dass ihre Geräte in Zukunft AirPlay 2 und andere Apple-Dienste unterstützen werden. Apple hat jetzt eine Liste von Fernsehern mit AirPlay-Support veröffentlicht.

weiter lesen »
iOS 12.1.2 liefert neue Hinweise zum Smart Battery Case für das iPhone XS

Über das Smart Battery Case für das iPhone XS haben wir in den vergangenen Wochen vermehrt berichtet. Der Reddit-Nutzer Rationalspace787 hat nun mit einer unkonventionellen Methode einen weiteren Hinweis auf die Schutzhülle in iOS 12.1.2 entdeckt.

weiter lesen »