Apple Store: Kein Verkauf mehr von iPod Nano und iPod Shuffle
28.07.2017 10:17 Stefan

Apple Store: Kein Verkauf mehr von iPod Nano und iPod Shuffle

Noch bis gestern konnte man auf der Webseite von Apple drei verschiedene iPod-Modelle bestellen. Wer den Shop heute öffnet findet nur noch den iPod Touch, der iPod Nano und der iPod Shuffle werden ab heute nicht mehr von Apple verkauft.

Die beiden Musikplayer hatte Apple zwölf Jahre lang im Programm: Der iPod Shuffle ohne Display wurde am 11. Januar 2005 vorgestellt, war mit bis zu 4 GB Speicher ausgestattet und konnte auch wie ein ganz normaler USB-Stick verwendet werden. Am 7. September 2005 schickte Apple als Nachfolger für den iPod mini, den iPod Nano, mit fünf Speichergrößen von 1 bis 16 GB ins Rennen. Beide Modelle kann man nun nicht mehr direkt über Apple kaufen und werden auch nicht mehr produziert.

Wer einen Apple-Musikplayer kaufen möchte kann im Moment nur den iPod touch kaufen. Der iPod touch der sechsten Generation wurde am 15. Juli 2015 veröffentlicht und kann mit Silber, Gold, Spacegrau, Pink, Blau und Rot in sechs verschiedenen Farben und zwei Speichervarianten bestellt werden: Das Modell mit 32 GB Speicher kostet bei Apple 229 €, für den iPod touch mit 128 GB verlangt man 339 €.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple AirPods - Erstaunliches Kundenfeedback

Mit der Veröffentlichung der AirPods setzte Apple 2016 einen neuen Standard für kabellose Kopfhörer. Eine Umfrage von Counterpoint Research ergibt nun, welche Anforderungen Kunden bei den AirPods für als wichtig empfinden.

weiter lesen »
Apples AR-Brille - was wir bis jetzt wissen

Der von einem Analysten veröffentlichte Bericht sorgt für Staunen. Laut diesem Bericht könnte Apple schon 2020 eine AR-Brille auf den Markt bringen, was seit geräumiger Zeit in der Gerüchteküche diskutiert wird.

weiter lesen »
Neue iPhones - Weiterhin ein Verkaufsflop

Apples Verkaufszahlen gehen weiterhin zurück. So auch bei den neuen Modellen. Dies zeigt eine Analyse der Umsatzzahlen Apples. Vor allem im Raum Asien ist die Nachfrage sehr gering.

weiter lesen »