Apple unterstützt nun auch den Videocodec AV1
09.01.2018 18:00

Apple unterstützt nun auch den Videocodec AV1

Seit kurzem wird Apple nun auch als Mitglied der "Aomedia" geführt und unterstützt somit den freien Videocodec AV1, welcher eine Alternative zu H.265 sein soll.

Das Industriekonsortium Alliance for Open Media (Aomedia) arbeitet seit über zwei Jahren an einem frei lizenzierten Videocodec. Mittlerweile gehören sehr viele große Firmen (Microsoft, Google, AMD, Intel, Nvidia, Facebook) der Gruppe an - seit kurzem nun auch Apple.

Der Codec soll als Konkurrent zu H.265 alias HEVC entwickelt werden und 2018 auch endlich als Videocodec-Netzstandard etabliert werden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Kommentar - Der neue iMac Pro - ist sein Preis zu rechtfertigen?

Lange mussten wir auf den neuen iMac Pro warten und nun ist er also endlich da. Bis zu 15.000 € soll das neue Flaggschiff von Apple kosten und da stellt sich dem Nutzer die Frage, ob so ein Preis auch wirklich zu rechtfertigen ist.

weiter lesen »
Diese neuen Produkte stehen bei Apple im Jahr 2018 an

Womit wird uns Apple im ersten Halbjahr 2018 überraschen? Wir haben eine kleine Aufstellung der möglichen Neuheiten zusammengestellt und sind gespannt, welche neuen Produkte tatsächlich rechtzeitig auf den Markt kommen werden. Zum Ende des ersten Quartals wird es wieder eine WWDC geben - welche Geräte schaffen es zum ersten Jahresevent?

weiter lesen »
Gerücht: Kommt der HomePod in den nächsten sechs Wochen?

Nachdem Apple seinen Smart Speaker kurz nach der Ankündigung auf das Frühjahr 2018 verschoben hat gibt es jetzt erste Hinweise auf einen Veröffentlichungstermin: Bei den Tech-Analysten von GBH insights ist man sich sicher, dass Apple den HomePod in spätestens sechs Wochen zum Verkauf anbieten wird.

weiter lesen »