Apple veröffentlicht OS X 10.11.4 Beta 7
15.03.2016 18:31 PBR85

Apple veröffentlicht OS X 10.11.4 Beta 7

Apple hat nun auch für das Mac-Betriebssystem OS X El Capitan die siebte Betaversion des anstehenden Updates auf die Versionsnummer 10.11.4 veröffentlicht, die für Entwickler und Teilnehmer des öffentlichen Betatestprogramms bereit steht.

Sehr spät am Abend deutscher Zeit stellte Apple gestern noch die siebte Betaversion des anstehenden Updates auf iOS 9.3 für Entwickler und Teilnehmer des öffentlichen Betatestprogramms bereit. Was dabei jedoch fehlte, war natürlich die siebte Betaversion von OS X 10.11.4 El Capitan. In den vergangenen Wochen stellte Apple neue Betaversionen der beiden Updates immer zeitgleich zur Verfügung.

Nun hat Apple auch für den Mac nachgelegt und die OS X 10.11.4 Beta 7 veröffentlicht. Diese ist ebenso wie die siebte beta von IOS 9.3 für Entwickler als auch Teilnehmer des öffentlichen Betatestprogramm erhältlich. Das Update auf OS X 10.11.4 bringt unter anderem die Unterstützung von Live Photos in iMessage, passwortgeschützte Notizen und wie immer Fehlerkorrekturen und Optimierungen.

Die finale Version für alle Nutzer kompatibler Mac-Geräte sehen wir dann wohl zusammen mit iOS 9.3 in der nächsten Woche, wahrscheinlich schon am Montag kurz nach der Keynote, die um 18 Uhr deutscher Zeit beginnt und wohl bis etwa 20 Uhr gehen wird.

Als Hauptthemen der Keynote werden dabei das iPhone SE und 9,7" iPad Pro erwartet, über welche die die Apple-Gerüchteküche schon lönger diskutiert. Das iPhone SE wird, wie es aussieht, ein Nachfolger des iPhone 5s werden und so auch über ein mehr oder weniger identisches Design verfügen. Möglicherweise werden die Kanten leicht abgerundet sein und es kommt 2,5D-Glas zum Einsatz, welches ebenfalls über abgerundete Kanten verfügt.

Als Hardwareausstattung geht man von dem A9-Prozessor und M9-Coprozessor aus, während als Kamera eine mit 12 MP Auflösung verbaut sein soll. Mit einem 3D-Touch-Display ist aber nicht zu rechnen, geht man nach der Gerüchteküche und einem aufgetauchten Displaypanel. Diese Technologie bleibt wohl vorerst nur den Topmodellen vorbehalten.

Während sich das iPhone SE von der Hardware stark am iPhone 6s orientiert,  ist das Vorbild des kommenden iPad Air 3 das große iPad Pro. Daher soll das nächste mittlere iPad ebenfalls iPad Pro heißen. Als verbaute Hardware wird der A9X-Prozessor erwartet sowie vier Lautsprecher, den Smart Connector sowie die Unterstützung des Apple Pencil.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht Übersicht aller AirPlay-fähigen Smart TVs

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas haben mehrere Smart-TV-Hersteller angekündigt, dass ihre Geräte in Zukunft AirPlay 2 und andere Apple-Dienste unterstützen werden. Apple hat jetzt eine Liste von Fernsehern mit AirPlay-Support veröffentlicht.

weiter lesen »
iOS 12.1.2 liefert neue Hinweise zum Smart Battery Case für das iPhone XS

Über das Smart Battery Case für das iPhone XS haben wir in den vergangenen Wochen vermehrt berichtet. Der Reddit-Nutzer Rationalspace787 hat nun mit einer unkonventionellen Methode einen weiteren Hinweis auf die Schutzhülle in iOS 12.1.2 entdeckt.

weiter lesen »
Neue iPhones, iPads, Macs & mehr: Das erwartet uns in 2019
Im neuen Jahr wird Apple wieder eine ganze Reihe an neuer Hard- und Software vorstellen. Neben dem gewohnten iPhone-Line-up bestehend aus drei Smartphones erwarten wir neue iPads, Macs und diverse andere Geräte. Wir fassen zusammen, was vom Apple-Jahr 2019 bisher bekannt ist.
weiter lesen »