Datum steht: Apple liefert den HomePod ab dem 9. Februar aus
23.01.2018 21:37 Stefan

Datum steht: Apple liefert den HomePod ab dem 9. Februar aus

Und sie hatten recht: Vor mehr als zwei Wochen sagten Experten von GBH Insights voraus, dass Apple seinen HomePod bis Mitte Februar veröffentlichen wird. Seit heute findet man im englischsprachigen Shop eine Ankündigung für den Siri-Lautsprecher.

Wer in den USA, in Großbritannien oder Australien wohnt, kann auf der Webseite von Apple den HomePod ab Freitag vorbestellen. Ausgeliefert wird der Smart Speaker dann ab dem 9. Februar. Den finalen Verkaufspreis veröffentlicht Apple erst am Freitag, auf diversen Nachrichtenportalen kann man die Preise aber schon lesen. In den USA kostet der HomePod 349 Dollar, in Australien sind es 499 Dollar und der Brite zahlt für den Siri-Lautsprecher 319 Pfund.

In der Ankündigung gibt es von Apple zudem konkrete Details zum HomePod: Unter dem nahtlosen Maschengewebe arbeitet ein 20 mm Tief- sowie sieben Hochtöner. Alle Lautsprecher werden von einem Apple A8-Chip gesteuert, der z. B. konstant den Klang analysiert und die Soundausgabe der Hochtöner an die örtlichen Gegebenheiten anpasst - und das in Echtzeit. Egal ob der HomePod mitten im Raum oder an einer Wand steht, dank der cleveren Algorithmen liefert der Lautsprecher stets den optimalen Klang.

Für die ordentliche Kommunikation mit Siri sorgen sechs Mikrofone die das komplette Umfeld abdecken. Sogar bei lauter Musikwiedergabe soll so der Befehl „Hey Siri“ korrekt erkannt werden und dem Nutzer die Interaktion mit dem HomePod erlauben. Diese umfasst wie bereits vermutet auch die Steuerung von HomeKit-Geräten. Das SiriKit erlaubt es Entwicklern den HomePod in ihre Apps zu integrieren, man kann mit dem HomePod Nachrichten verschicken und ihn sogar als Freisprecheinrichtung für das iPhone benutzen.

Apple hat außerdem noch ein weiteres Detail verraten, das so bisher noch nicht bekannt war: Die Oberseite des HomePods verfügt wie die AirPods über eine Touch-Oberfläche.

„Tap the top of HomePod to play, pause, skip a song, or adjust the volume. Touch and hold the top to talk to Siri. You’ll know Siri is listening by the LED waveform that animates with your every word.“

Mit verschiedenen Gesten kann man so die Wiedergabe steuern. Ein Tipp auf die Oberseite löst die Funktion Pause/Play aus, mit zwei Tipps überspringt man einen Titel und mit drei Tipps kommt man zum vorherigen Titel zurück.

Wie bereits erwähnt, verkauft Apple den Smart Speaker zuerst in den drei eingangs genannten Ländern. Deutsche Kunden müssen aber nicht mehr lange warten: Laut Apple soll man den HomePod noch im Frühling in Deutschland und Frankreich kaufen können.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht Übersicht aller AirPlay-fähigen Smart TVs

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas haben mehrere Smart-TV-Hersteller angekündigt, dass ihre Geräte in Zukunft AirPlay 2 und andere Apple-Dienste unterstützen werden. Apple hat jetzt eine Liste von Fernsehern mit AirPlay-Support veröffentlicht.

weiter lesen »
iOS 12.1.2 liefert neue Hinweise zum Smart Battery Case für das iPhone XS

Über das Smart Battery Case für das iPhone XS haben wir in den vergangenen Wochen vermehrt berichtet. Der Reddit-Nutzer Rationalspace787 hat nun mit einer unkonventionellen Methode einen weiteren Hinweis auf die Schutzhülle in iOS 12.1.2 entdeckt.

weiter lesen »
Neue iPhones, iPads, Macs & mehr: Das erwartet uns in 2019
Im neuen Jahr wird Apple wieder eine ganze Reihe an neuer Hard- und Software vorstellen. Neben dem gewohnten iPhone-Line-up bestehend aus drei Smartphones erwarten wir neue iPads, Macs und diverse andere Geräte. Wir fassen zusammen, was vom Apple-Jahr 2019 bisher bekannt ist.
weiter lesen »