iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr - Apple stellt neue iPhones vor
12.09.2018 19:55 AppTickerTeam

iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr - Apple stellt neue iPhones vor

Am heutigen Abend hat Apple die neuen iPhones vorgestellt. Viele Gerüchte haben sich bestätigt, einige nicht erwartete Verbesserungen sind auch dabei.

Die Gerüchteküche um die neuen, 2018er iPhones war dieses Jahr so groß wie kaum zuvor. Es wurde über die Specs gemunkelt, über die Bezeichnungen und diverse Variationen in denen die 2018er iPhones erscheinen werden. Seit heute sind uns genaue Details bekannt.

Gehäuse und Farben des iPhone Xs

Dieses Jahr hat Apple die Entscheidung getroffen, das neue iPhone Xs und iPhone Xs Max mit einem Edelstahlgehäuse auszustatten. Neben den bereits bekannten Farben Space Grau und Silber, wird das neue 2018er iPhone auch in der Farbe Gold erhältlich sein. Die Schutzart IP68 sorgt für verbesserte Wasserdichtigkeit als zuvor . Das Displayglas des iPhones Xs wurde ebenso verbessert und ist damit kratz-resistenter als das Vorgängermodell.

Display des neuen 2018er iPhone Xs

Da das neue iPhone in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich sein wird, sind entsprechend zwei unterschiedliche Displays mit unterschiedlichen Größen und Auflösungen verbaut worden. Das iPhone Xs bekommt ein bereits bekanntes OLED-Display in 5,8 Zoll, das iPhone Xs Max sticht deutlich aus der Reihe hervor und wird mit einem 6,5 Zoll OLED-Display mit Super Retina Auflösung ausgestattet sein. Die Auflösung liegt bei sagenhaften 2688×1242 bei 458 ppi., damit hat das iPhone Xs Max mehr Platz auf dem Bildschirm als ein  iPhone "Plus". Das iPhone Xs Max-Display unterstützt zweispaltige Landschafts-Apps, ähnlich wie frühere iPhone Plus Modelle. 3D Touch bleibt für iPhone Xs und iPhone Xs Max erhalten.

Face ID ist bei beiden iPhone-Modellen vorhanden und beansprucht, ähnlich wie bereits von dem iPhone X bekann, die oberen Kante des Bildschirms. Dank schnellerer Secure Enclave und schnellerer Algorithmen wurde Face ID nochmals verbessert und erkennt den Benutzer deutlich schneller, als im iPhone X.

CPU, Grafikchip und Speicher des iPhone Xs

Das iPhone Xs und Xs Max werden mit einem A12 Bionic-Prozessor in 7 Nanometer Bauweise mit sechs Kernen ausgestattet. Der Grafikchip hat vier Kerne und ist 50 Prozent schneller als der im iPhone X. Der A12 Bionic arbeitet zudem mit einer Neural-Engine, welche über acht weitere Kerne verfügt und fünf Billionen Rechenoperationen pro Sekunde ausführen kann. Die hohe Leistung des A12 Bionic wirkt sich auch auf Augmented Reality aus und beschleunigt die virtuelle Realität ungemein. Die beiden Xs-Modelle werden mit bis zu 512 Gigabyte Speicher angeboten. 

Kamera des iPhone Xs

Die Kamera des iPhone Xs und Xs Max soll laut Apple eine weitere, deutliche Verbesserung erhalten haben. Es wird eine 12 Megapixel Weitwinkel-Kamera verwendet und und eine Frontkamera mit sieben Megapixel. Neben den bisher bekannten Features wie HDR und Autofokus verfügen die Kameras bei den neuen iPhone-Modellen über eine Gesichtserkennung, sowie eine Funktion welche ein fotografiertes Gesicht mit biometrischen Merkmalen versieht. Die neuen iPhones arbeiten mit SmartHDR, das Knipsen eines Fotos mit dieser Technik erfordert mehr als eine Million Berechnungen - ein Kinderspiel für den neuen A12 Prozessor. Die Kamera App verfügt über einen neuen Schieberegler für die Schärfentiefe (Depth of Field, DOF). Die Sensoren der Xs iPhones sind bis zu zweimal schneller als die des iPhone X und die Videoaufnahme erfolgt mit einem Stereosound.

Dual Sim im iPhone Xs

Das iPhone Xs wird wie erwartet mit einer Dual-Sim ausgestattet sein und zwar mit einer physikalischen SIM und einer eSIM, welche direkt in dem iPhone verbaut wird.

Noch in diesem Jahr wird das Xs Dual-SIM auf der ganzen Welt unterstützen, mehr teilnehmende Provider sollen 2019 folgen.

Das neue iPhone Xr

Das iPhone Xr verfügt wie die großen Brüder über ein Edge-toEdge-Display mit dem fortschrittlichsten LCD das man je in einem Smartphone verbaut hat. Das Liquid Retina Display misst 6,1 Zoll in der Diagonalen und verfügt über 1,4 Millionen Bildpunkte sowie  eine Tap to Wake-Funktion. Das iPhone Xr kommt ohne 3D Toch, verfügt jedoch über einen Haptic Touch ähnlich einem Trackpad eines Macbooks. Wie das Xs und Xs Max auch verbaut Apple im Xr die Face ID  Funktionalität und den A12 Bionic-Prozessor. Das Single-Kamera-System besitzt 12 Megapixel und True Tone-Flash. Der Akku des Xr hält 90 Minuten länger als der im iPhone 8 Plus. Das iPhone Xr ist nach IP67 gegen Wasser und Staub geschützt. Das iPhone Xr wird in vielen Farben wie Rot, Blau, Gelb etc. verfügbar sein.

Preise und Verfügbarkeit der 2018er iPhones

iPhone Xs und iPhone Xs Max sind ab Freitag den 14.09 vorbestellbar, die ersten Lieferungen sind ab dem 28-ten September zu erwarten.

  • iPhone Xs mit 64 GB in Space Grau, Silber und Gold für 1149 Euro
  • iPhone Xs mit 256 GB in Space Grau, Silber und Gold für 1319 Euro
  • iPhone Xs mit 512 GB in Space Grau, Silber und Gold für 1549 Euro
  • iPhone Xs Max mit 64 GB in Space Grau, Silber und Gold für 1249 Euro
  • iPhone Xs Max mit 256 GB in Space Grau, Silber und Gold für 1419 Euro
  • iPhone Xs Max mit 512 GB in Space Grau, Silber und Gold für 1649 Euro
  • iPhone Xr mit 64 GB in Space Grau, Weiß, Rot, Gelb, Koralle und Blau für 849 Euro
  • iPhone Xr mit 128 GB in Space Grau, Weiß, Rot, Gelb, Koralle und Blau für 909 Euro
  • iPhone Xr mit 256 GB in Space Grau, Weiß, Rot, Gelb, Koralle und Blau für 1019 Euro

Kommentieren

Kommentar
Gast am 13.09.2018 08:54
Preise

Unverschämt, dass Apple die Preise auf dieses Level erhöht. Alle wissen, dass Apple dabei im Vergleich zur Konkurenz eine riesen Gewinnmarge erzielt.

Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 12.1.1, tvOS 12.1.1, macOS Mojave 10.14.2 & watchOS 5.1.2 Beta 1 mit einigen Neuerungen

Gestern Nacht hat Apple vier frische Betas seiner Betriebssysteme veröffentlicht: Die zweiten Vorab-Versionen von iOS 12.1.1, tvOS 12.1.1 und macOS Mojave 10.14.2 sowie die erste Beta von watchOS 5.1.2 stehen für Entwickler zum Download bereit.

weiter lesen »
Apple Pay: Übersicht über alle kompatiblen Geräte

Der Deutschlandstart von Apple Pay steht kurz bevor. Nachdem gestern die deutsche Infoseite für den Bezahldienst online gegangen ist, folgt nun ein Support-Dokument das alle mit Apple Pay kompatiblen Geräte auflistet.

weiter lesen »
Zeigt die Anleitung des Mac mini ein neues Apple Display?

Eigene Monitore baut Apple schon seit 2016 nicht mehr. Das könnte sich bald ändern: In der Kurzanleitung des vor kurzem vorgestellten Mac mini ist ein bisher unbekanntes Apple-Anzeigegerät zu sehen, bei dem es sich um ein neues Apple Display handeln könnte.

weiter lesen »