Keynote: Das nächste mittlere Tablet von Apple heißt ebenfalls iPad Pro
21.03.2016 20:05 PBR85

Keynote: Das nächste mittlere Tablet von Apple heißt ebenfalls iPad Pro

Nach einer kurzen Ankündigung der finalen Version von iOS 9.3 kam Apple schnell auf das 9,7" iPad Pro zu sprechen. Wie schon beim iPhone SE haben sich auch hier die Gerüchte bewahrheitet. Das Tablet orientiert sich stark am großen iPad Pro und hat so den A9X-Prozessor, vier Lautsprecher, einen Smart Connector sowie die Unterstützung des Apple Pencils. Die rückseitige Kamera ist jedoch mit die gleiche wie beim iPhone 6s.

Die heutige Keynote verlief im kleineren räumlichen als auch zeitlichen Rahmen. Nach etwas mehr als einer Stunde war es schon vorbei und so ging Apple das Programm zügig durch. Nach der Vorstellung des iPhone SE kam Apple kurz auf das neue iOS 9.3 zu sprechen, welches ab heute in der finalen Version als Update erhältlich sein wird.

Nach dieser Überleitung kam Phil Schiller auf die Bühne und stellte das 9,7" iPad Pro der Öffentlichkeit vor. Das Gleiche was für das iPhone SE bezüglich der Gerüchteküche gilt, gilt auch beim neuen mittleren Tablet von Apple. Die wichtigsten Merkmale und Eigenschaften des Tablets wurden alle richtig vorhergesagt, sodass es da keine Überraschung gibt.

Das Tablet heißt tatsächlich schlichtweg nur iPad Pro, wobei die 9,7" Displaydiagonale als erstes Unterscheidungsmerkmal zum großen iPad Pro mit 12,9" dienen. Ebenso wie das große Vorbild hat auch das 9,7" iPad Pro den leistungsfähigen A9X-Prozessor sowie den M9-Coprozessor für die Verarbeitung von Bewegungsdaten und den ständig eingeschalteten Sprachassistenten Siri. Natürlich sind auch der Smart Connector und die Unterstützung des Apple Pencil mit an Bord und es sind insgesamt 4 Lautsprecher verbaut.

Wo das mittlere 9,72 iPad Pro dem großen 12,9" iPad Pro aber überlegen ist, ist die rückseitige Kamera. Diese ist wie beim iPhone SE auf dem Niveau des iPhone 6s. Das bedeutet also 12MP-Fotos und 4K-Videoaufnahmen. Außerdem ist ein neues Truetone-Display mit besserer Farbdarstellung eingebaut. Als Speicheroptionen bietet Apple 32GB, 128GB und 256GB. Die 256GB Speicher sind nun übrigens auch beim großen iPad Pro möglich.

Der Einstiegspreis beläuft sich für das Modell mit Wifi und 32 GB auf 689 €, während das Modell mit 32GB sowie WiFi+LTE 839 € kostet. Die Modelle mit 128GB und 256GB gibt es dabei immer mit 180  € Aufschlag. Vorbestellungen sind wie beim iPhone SE ab diesem Donnerstag den 24. März möglich, die Auslieferung beginnt eine Woche später am 31. März.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht Übersicht aller AirPlay-fähigen Smart TVs

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas haben mehrere Smart-TV-Hersteller angekündigt, dass ihre Geräte in Zukunft AirPlay 2 und andere Apple-Dienste unterstützen werden. Apple hat jetzt eine Liste von Fernsehern mit AirPlay-Support veröffentlicht.

weiter lesen »
iOS 12.1.2 liefert neue Hinweise zum Smart Battery Case für das iPhone XS

Über das Smart Battery Case für das iPhone XS haben wir in den vergangenen Wochen vermehrt berichtet. Der Reddit-Nutzer Rationalspace787 hat nun mit einer unkonventionellen Methode einen weiteren Hinweis auf die Schutzhülle in iOS 12.1.2 entdeckt.

weiter lesen »
Neue iPhones, iPads, Macs & mehr: Das erwartet uns in 2019
Im neuen Jahr wird Apple wieder eine ganze Reihe an neuer Hard- und Software vorstellen. Neben dem gewohnten iPhone-Line-up bestehend aus drei Smartphones erwarten wir neue iPads, Macs und diverse andere Geräte. Wir fassen zusammen, was vom Apple-Jahr 2019 bisher bekannt ist.
weiter lesen »