Mit Apple AirPower mehrere Geräte gleichzeitig laden
13.09.2017 08:35

Mit Apple AirPower mehrere Geräte gleichzeitig laden

Neben der heiß ersehnten iPhone X-Präsentation am gestrigen Abend gab Apple CEO Tim Cook auch Informationen über andere neue Hardware-Produkte von Apple. Neben den beiden 8er-iPhones präsentierte Cook mit Apple AirPower eine Matte zum induktiven Laden für mehrere Geräte.

Das iPhone 8, das iPhone 8 Plus und das neue Flaggschiff von Apple, das iPhone X wurden gestern der Öffentlichkeit vorgestellt. Kabelloses Laden ist dabei ein Merkmal das alle drei neuen Smartphones aufweisen. Bis zum gestrigen Special Event hielt Apple unter Verschluss, für welches Verfahren zum drahtlosen Laden sich Apple entscheiden wird. Wie nun gestern bekannt wurde setzt Apple auf induktive Energieübertragung nach dem bekannten Qi-Standard und arbeitet auch eng mit dem Qi-Team zusammen um maximale Kompatibilität in beide Richtungen zu gewähren.

Mit der Ladematte die Anfang 2018 erscheint kann man neben den neuen iPhones auch die Apple Watch, die kabellosen Kopfhörer AirPods (mit dem neuen Ladecase) und auch Smartphones von anderen Herstellern laden. Für die Apple AirPower wurde bisher weder ein Erscheinungstermin noch ein genauer Preis genannt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Umgestaltung: App Store Webseite glänzt mit frischem Design

Neben den Store-Apps auf jedem Apple-Gerät gibt es für den App Store auch eine eigene Webseite. Überraschend und ohne große Ankündigung hat Apple der Seite nun ein neues Design verpasst.

weiter lesen »
Auslieferung beginnt: 1 Million HomePod Smart Speaker auf dem Weg zu Apple

Vor knapp zwei Wochen gaben Tech-Experten von GBH Insights die Einschätzung ab, dass Apple den lang erwarteten HomePod noch bis Ende Februar zum Verkauf anbieten wird. Laut einem Bericht der Taipei Times sind nun 1 Million fertige Lautsprecher auf dem Weg zu Apple.

weiter lesen »
Kommentar - Der neue iMac Pro - ist sein Preis zu rechtfertigen?

Lange mussten wir auf den neuen iMac Pro warten und nun ist er also endlich da. Bis zu 15.000 € soll das neue Flaggschiff von Apple kosten und da stellt sich dem Nutzer die Frage, ob so ein Preis auch wirklich zu rechtfertigen ist.

weiter lesen »