Renderings zeigen Design Idee für einen HomePod 2
08.02.2018 19:40

Renderings zeigen Design Idee für einen HomePod 2

Ab morgen ist der HomePod in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Australien verfügbar. Deutschland und Frankreich dürften sich in einigen Wochen über einen Verkaufsbeginn freuen. Der bekannte 3D Rendering Entwickler Martin Hajek hat aus Prognosen und seinen Vorstellung einen HomePod 2 entwickelt.

Der Niederländer stellt sich für nächste Generation von HomePods eine Dreiteilung vor. So sieht die Dreiteilung einen HomePod 2, eine HomePod + und einen HomePod express vor. Eine ähnliche Produktvielfalt wie bei den iPhone und iPad Modellen.

Der HomePod 2 soll nach Hajeks Vorstellungen die Spezifikationen seines Vorgänger übernehmen und eine bessere Siri Integration bieten, auch stellt er sich weitere Farbgebungen vor. Im Grunde wäre dies auch von Apple zu erwarten, doch wie genau der nächste HomePod ausgestattet sein wird, kann noch niemand sagen.
Der HomePod + soll in etwa doppelt so groß wie der HomePod 2 sein, einen „bigger sound“ bieten, einen 3,5mm Audio Klinkenbuchse und einen LAN-Port. Dazu soll man sein iPhone mit einem eingebauten Wireless-Charger in der Oberkante laden können.
Der HomePod express soll nach den Vorstellungen des Designers Apples erste eigene portable Musikbox sein. Unter dem Konzept: „HomePod meets iPod classic“ ist das Bedienungselement des HomePod express dem des iPod classic nachempfunden. Zugleich bietet die kleinste Version eine eingebaute Batterie, die sich drahtlos laden lässt, und ein Band zum transportieren. In Hajeks Vision ist der HomePod express wasserdicht.
Martin Hajek hat beeindruckende 3D Renderings erstellt, die sich zeigen lassen können. Ob und wie Apple die nächste Generation des HomePod gestalten wird steht noch in den Sterne, ganz davon abgesehen, dass die erste Version aktuell nur in 3 Ländern verfügbar ist. Stimmen Hajeks Vorstellungen zumindest mit einigen Apple´s zusammen, so können wir uns auf interessante Produkte freuen.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Zulieferer sicher: Apple präsentiert im Herbst fünf Geräte mit Face ID

Dass Apple im Herbst drei neue iPhones vorstellt gilt schon als ziemlich sicher. Jetzt gibt es Neues aus der Zulieferindustrie: Die drei iPhones sollen zusammen mit zwei neuen iPads erscheinen die über ein Face ID-Modul verfügen.

weiter lesen »
Apple registriert weitere iPhones & iPads bei der eurasischen Regulierungsbehörde
Apple hat bei der eurasischen Regulierungsbehörde erneut frische Hardware registriert: Zu den zehn Geräten die in der der letzten Woche eingetragen wurden gesellen sich drei weitere iPads und elf neue iPhones hinzu.
weiter lesen »
Apple veröffentlicht tvOS 11.4.1 & watchOS 4.3.2

Neben der finalen Version von iOS 11.4.1 hat Apple am heutigen Abend auch ein Update für tvOS und watchOS veröffentlicht: tvOS 11.4.1 sowie watchOS 4.3.2 können ab sofort heruntergeladen werden.

weiter lesen »