Neues 12 Zoll Retina MacBook ist da: Skylake-Prozessoren, längere Akkulaufzeit und bessere Grafikleistung
20.04.2016 12:31 PBR85

Neues 12 Zoll Retina MacBook ist da: Skylake-Prozessoren, längere Akkulaufzeit und bessere Grafikleistung

Apples neues 2016er-Modell des 12" Retina MacBook ist nun erhältlich, nachdem es sich davor schon deutlich ankündigte. Designänderungen gibt es keine, dafür aber die zusätzliche Farboption Roségold. Eine Verbesserung gibt es aber natürlich bei der Hardware, die aus leistungsstärkeren Skylake-Prozessoren mit ebenfalls größerer Energieeffizienz besteht, die eine längere Akkulaufzeit zur Folge hat. Auch die interne Grafikeinheit und die verbaute SSD-Festplatten sind leistungsstärker.

Apples neues 12" Retina MacBook ist da, nachdem es sich vorher schon angekündigt hatte. Erst wurde es vor einem Monat in der OS X Server App in der Geräteauswahl gefunden, dann nahm vorgestern Abend der US-Händler BestBuy das 2015er-Modell aus dem Verkauf, was bisher immer ein sicheres Zeichen für bevorstehende Einführung eines neuen Modells war.

Wie erwartet wurde, gibt es beim neuen 12" Retina MacBook keinerlei Designänderungen, dafür aber die Farbe Roségold zur Auswahl. Auch wenn sich so einige Nutzer zusätzliche USB-C-Anschlüsse gewünscht haben, setzt Apple beim neuen Modell auch weiterhin auf nur eine einzige Buchse. Neuerungen gibt es aber natürlich bei der verbauten Hardware, die aus besseren Skylake-Prozessoren und der internen Grafikeinheit sowie schnelleren SSD-Festplatte besteht.

Zwei neue Skylake-Prozessoren zur Auswahl

Intels aktuelle Skylake-Prozessoren setzen wie schon die Vorgänger-Generation ebenfalls auf 14nm Strukturgröße, dafür aber auf eine neue Mikroarchitektur. Das sorgt noch einmal für höhere Rechenleistungen und eine um bis zu einem Drittel bessere Energieeffizienz, was der Akkulaufzeit zugute kommt.

Während Apple bezüglich der gesteigerten CPU-Leistung keine konkrete Zahl nennt, wird bei der internen Grafikeinheit Intel HD Graphics 512 eine 25% größeren Leistung angegeben. Ein von The Verge durchgeführter Geekbench 3 Test zeigt eine 20% höhere CPU-Leistung an. Außerdem zeigt der Test, dass die Schreibgeschwindigkeit der eingebauten SSD-Festplatte um 80-90% erhöht wurde. Was die Akkulaufzeit angeht, so gibt Apple hier eine zusätzliche Stunde als Verbesserung an.

Erhältlich für 1449 und 1799 Euro

Zur Auswahl stehen zwei Modelle, die sich im verbauten Skylake-Prozessor unterscheiden. Das Einstiegsmodell mit dem Intel Core M3 1,1 GHz Doppelkernprozessor mit bis zu 2,2 GHz im Turbomodus und 256 GB SSD-Festplatte kostet 1.449 €. Das leistungsstärkere Modell mit dem Intel Core M5 1,2 GHz Doppelkerner mit bis zu 2,7GHz im Turbomodus und 512 GB SSD-Festplatte kostet dagegen 1.799 €. Beide Modelle besitzen dabei 8 GB Arbeitsspeicher und zur Auswahl stehen die Farben Silber, Gold, Spacegrau und das schon erwähnte Roségold. Die Farbe Roségold wirke dabei laut The Verge sehr stark pink.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple AirPods - Erstaunliches Kundenfeedback

Mit der Veröffentlichung der AirPods setzte Apple 2016 einen neuen Standard für kabellose Kopfhörer. Eine Umfrage von Counterpoint Research ergibt nun, welche Anforderungen Kunden bei den AirPods für als wichtig empfinden.

weiter lesen »
Apples AR-Brille - was wir bis jetzt wissen

Der von einem Analysten veröffentlichte Bericht sorgt für Staunen. Laut diesem Bericht könnte Apple schon 2020 eine AR-Brille auf den Markt bringen, was seit geräumiger Zeit in der Gerüchteküche diskutiert wird.

weiter lesen »
Neue iPhones - Weiterhin ein Verkaufsflop

Apples Verkaufszahlen gehen weiterhin zurück. So auch bei den neuen Modellen. Dies zeigt eine Analyse der Umsatzzahlen Apples. Vor allem im Raum Asien ist die Nachfrage sehr gering.

weiter lesen »