15.08.2017 14:17

Public Betas der neuen Apple-Betriebssysteme stehen zum Download bereit

Gestern Abend hat Apple die sechsten Beta-Versionen von iOS 11, macOS High Sierra, watch OS 4 und tvOS 11 für Entwickler zum Download freigegeben. Sehr überraschend folgte die Downloadfreigabe für die breite Masse kurz darauf, sodass nun jeder der sich kostenlos beim Apple Beta Software-Programm registriert hat auf die vier Betas zugreifen kann.

In der aktuellen Beta von iOS 11 findet man keine nennenswerten Änderungen vor. Die Icons für den App Store und Maps wurden gefixt, ein Problem mit dem Apple Pencil wurde behoben, es gab Bugfixes für die Notizen-App und die App DirecTV und wenn man nun den App Store öffnet und spielt dabei Musik ab wird diese nicht mehr unterbrochen. In macOS High Sierra wurden Probleme mit Canon-Druckern behoben und Verbesserungen bei der Grafikausgabe vorgenommen. Bei den Betas von watchOS 4 und tvOS 11 fallen die Änderungen spartanischer aus und beziehen sich nur auf Wartungsupdates und dem Fixen kleinerer Fehler.

Wie immer kann man sich die neue Software über das Apple Developer Center oder Over-the-Air herunterladen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple registriert weitere iPhones & iPads bei der eurasischen Regulierungsbehörde
Apple hat bei der eurasischen Regulierungsbehörde erneut frische Hardware registriert: Zu den zehn Geräten die in der der letzten Woche eingetragen wurden gesellen sich drei weitere iPads und elf neue iPhones hinzu.
weiter lesen »
Apple veröffentlicht tvOS 11.4.1 & watchOS 4.3.2

Neben der finalen Version von iOS 11.4.1 hat Apple am heutigen Abend auch ein Update für tvOS und watchOS veröffentlicht: tvOS 11.4.1 sowie watchOS 4.3.2 können ab sofort heruntergeladen werden.

weiter lesen »
Neue Hardware: Apple registriert in der Eurasischen Wirtschaftsunion zehn neue iPads & Macs

Schon öfter wurden Informationen zu neuer Apple-Hardware vorab bekannt weil der Konzern die Geräte vor dem Verkaufsstart bei der eurasischen Regulierungsbehörde anmelden musste. Jetzt hat Apple bei der Behörde zehn neue Geräte registriert.

weiter lesen »