13.09.2018 13:50 Stefan

Special Event 2018: Diese Geräte hat Apple gestern nicht gezeigt

Auf der Keynote gestern Abend hat Apple drei neue iPhones und die Apple Watch Series 4 vorgestellt, wer mehr neue Hardware erwartet hatte wurde enttäuscht. Wir haben für euch die Produkte zusammengestellt die Apple gestern nicht gezeigt hat.

Mit dem iPhone Xr, Xs und dessen großen Bruder dem iPhone Xs Max hat Apple auf der diesjährigen Herbst-Keynote seinem Smartphone-Portfolio drei neue Geräte hinzugefügt. Dafür mussten das iPhone SE, das 6s und das noch relativ junge iPhone X aus dem Shop weichen und werden nicht mehr produziert. Das vierte und letzte Gerät das gestern gezeigt wurde war die Apple Watch Series 4, und dann war im Steve Jobs Theater auch schon Schluss.

Im Lauf der letzten Monate gab es neben Hinweisen auf die drei 2018er-iPhones und die Series 4 noch eine Vielzahl an Meldungen und Gerüchten zu weiteren Produkten, deren Präsentation man sich für das Special Event erhofft hatte. Konkret handelt es sich dabei um ein aktualisiertes iPad, das iPad Pro 2018, die Ladematte AirPower, die AirPods 2 und um ein neues MacBook (Air).

iPad Pro 2018

Im Vorfeld der Keynote erschienen zahlreiche Berichte und Einschätzungen von Marktexperten die darauf hindeuteten dass Apple eine aktualisierte Version des iPad Pro in den Handel bringen möchte. Das iPad Pro 2018 soll über die Gesichtserkennung Face ID und wie die aktuellen iPhone-Modelle über abgerundete Display-Ecken verfügen. An einem Icon das Apple in die Beta-Version von iOS 12 implementiert hat sieht man sogar dass das iPad Pro 2018 ohne Kerbe im Display auskommt, die Face ID-Sensoren sind somit im Rand verbaut.

Das iPad Pro 2018 wurde gestern leider nicht gezeigt. Es ist durchaus möglich dass Apple eine Veranstaltung im Frühjahr nutzt um das Gerät vorzustellen. So brachte Apple zum Beispiel am 27. März diesen Jahres im Rahmen des Events „Let’s take a field trip“ ein neues Modell des Basis-iPads auf den Markt.

AirPower

Um die Ladematte AirPower ist es ruhig geworden. Offiziell wurde die Matte auf der Herbst-Keynote 2017 angekündigt, in den Handel hat sie es bis heute nicht geschafft. Mehrere Quellen berichteten dass AirPower Apple wohl noch Probleme bereitet: Angeblich funktioniert das Laden mit mehreren Geräten noch nicht korrekt. Auch die konkave Rückseite einiger Apple Watch-Modelle soll beim Aufladen noch Fehler produzieren.

Im Moment ist kein Release-Datum für die Ladematte AirPower absehbar, sogar eine Einstellung des Projekts wäre denkbar. Sobald es Neuigkeiten zu AirPower gibt werden wir euch darüber informieren.

AirPods 2

Wie bei der Ladematte AirPower waren sich Kunden, Experten und Analysten sicher, die kabellosen Kopfhörer AirPods 2 würden noch in diesem Jahr zu kaufen sein. Doch auch von den AirPods 2 war gestern in keinem Satz die Rede. Wer allerdings den Eröffnungs-Trailer der Keynote aufmerksam verfolgt hat sah das neue Headset bereits im Einsatz: Die Botin welche den Clicker für Tim Cook liefert hat die AirPods 2 in den Ohren. Auf dem Weg zu Cook lässt sie sich mit dem Befehl „Hey Siri" den Weg zum Zielort ansagen.

Ob die Platzierung der AirPods 2 im Opening-Film auf einen zeitnahen Verkaufsstart schließen lässt kann man nicht sagen, schließlich hat Apple schon oft wie zuletzt beim MacBook Pro ohne große Ankündigungen neue Produkte in den Shop gestellt. Wir sind gespannt und halten euch auch hier auf dem Laufenden.

MacBook (Air)

Die Voraussagen für ein aktualisiertes MacBook bzw. MacBook Air stammen ausschließlich von Marktexperten. Sowohl der bekannte Apple-Guru Ming-Chi Kuo als auch die Analysten von Trendforce sind sich einig dass Apple in naher Zukunft einen überarbeiteten mobilen Computer vorstellen wird. Dabei ist unklar ob man in Cupertino das MacBook Air neu auflegt und auch weiterhin als Air-Modell verkauft oder ob ein komplett neues MacBook entwickelt wurde. Durch einen günstigen Verkaufspreis soll sich das neue Gerät vor allem an Schüler und Studenten richten.

Auch von einem neuen MacBook fehlte auf der Keynote jede Spur. Weder wurde darüber gesprochen noch hat man etwas gesehen. Wie schon beim angesprochenen Pro-Modell könnte das neue MacBook (Air) über Nacht im Shop auftauchen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 12.1.1, tvOS 12.1.1, macOS Mojave 10.14.2 & watchOS 5.1.2 Beta 1 mit einigen Neuerungen

Gestern Nacht hat Apple vier frische Betas seiner Betriebssysteme veröffentlicht: Die zweiten Vorab-Versionen von iOS 12.1.1, tvOS 12.1.1 und macOS Mojave 10.14.2 sowie die erste Beta von watchOS 5.1.2 stehen für Entwickler zum Download bereit.

weiter lesen »
Apple Pay: Übersicht über alle kompatiblen Geräte

Der Deutschlandstart von Apple Pay steht kurz bevor. Nachdem gestern die deutsche Infoseite für den Bezahldienst online gegangen ist, folgt nun ein Support-Dokument das alle mit Apple Pay kompatiblen Geräte auflistet.

weiter lesen »
Zeigt die Anleitung des Mac mini ein neues Apple Display?

Eigene Monitore baut Apple schon seit 2016 nicht mehr. Das könnte sich bald ändern: In der Kurzanleitung des vor kurzem vorgestellten Mac mini ist ein bisher unbekanntes Apple-Anzeigegerät zu sehen, bei dem es sich um ein neues Apple Display handeln könnte.

weiter lesen »