There´s more in the making: Unser Live-Ticker zum Apple-Event
30.10.2018 14:46 Stefan

There´s more in the making: Unser Live-Ticker zum Apple-Event

Um 15 Uhr startet Apple heute im New Yorker Howard Gilman Opera House mit der vierten Keynote in diesem Jahr. In unserem Live-Ticker zum Event werden wir wie immer alle Ankündigungen von Apple festhalten.

Beim heutigen Apple-Event handelt es sich wahrscheinlich um die letzte Keynote in diesem Jahr. Anders als erwartet findet die Präsentation nicht im Steve Jobs Theater in Cupertino statt: Apple hat für das Special-Event das Howard Gilman Opera House der Brooklyn Academy of Music in New York gemietet.

Wie immer lässt sich die Veranstaltung live im Netz mitverfolgen. Apple schaltet den Livestream um 15 Uhr frei. Zum Ansehen benötigt ihr einen aktuellen Browser, Apple spricht folgende Empfehlungen aus: iPhone, iPad oder iPod touch mit Safari und iOS 10 oder neuer

  • Apple TV 2. Generation oder neuer
  • Mac mit Safari und macOS 10.12 oder neuer
  • PC mit Microsoft Edge und Windows 10
  • andere Plattformen mit aktuellem Firefox oder Chrome mit Support für MSE, H.264, und AAC

Live-Ticker zum Event

  • 16:28 Uhr: Tim Cook verabschiedet Lana Del Ray. De Veranstaltung nähert sich dem Ende. Cook bedankt sich bei allen Zusehern und spricht noch einmal die neuen Produkte an. "There´s more in the making" ist jetzt zu Ende.
  • 16:24 Uhr: Der Apple Store ist mit dem neuen iPad Pro, dem Mac mini und dem MacBook Air wieder online, Vorbestellungen können ab jetzt getätigt werden. Auch der Apple Pencil (2. Generation) ist mit am Start - für 135 Euro.
  • 16:18 Uhr: Cook fasst alle Ankündigungen noch einmal zusammen. Jetzt folgt ein Live-Act: Lana Del Ray.
  • 16:16 Uhr: Tim Cook ist wieder auf der Bühne und hat noch ein Update anzukündigen: es geht um iOS 12. Bereits 60 Prozent aller Nutzer haben iOS 12 installiert - iOS 12.1 wird noch heute freigeschaltet.
  • 16:15 Uhr: Der Preis des neuen iPad Pro: ab 879 Euro mit 64 GB und 11 Zoll, 12,9 Zoll mit 64 GB für 1.099 Euro, alle Modelle verfügbar ab 7. November.
  • 16:12 Uhr: Weiter geht es mit dem iPad Pro, es läuft ein weiteres Video dass die Daten des neuen Tablets zusammenfasst: Edge-to-Edge-Display, neues True Depth-Kamerasystem, kein Home Button, Multitasking, 102 Magnete im Inneren die verschiedenstes Zubehör festhalten können, ein neues Keyboard, USB-C, neuer Apple Pencil.
  • 16:05 Uhr: Adobe Vice President Jamie Myrold zeigt jetzt Photoshop CC auf dem neuen iPad Pro. Photoshop CC arbeit im gezeigten Beispiel mit 135 hoch aufgelösten Ebenen, die Performance steht dabei der eines Desktop-Computers in nichts nach.
  • 16:02 Uhr: Der Vice President von 2K Games spricht jetzt über die Möglichkeiten des neuen iPad Pro. Die Grafik des neuen Basketball-Games von 2K sieht atemberaubend aus. Es kommen zahlreiche Grafikfunktionen zum Einsatz die man sonst nur von Konsolenspielen kennt.
  • 15:58 Uhr: Jetzt geht es um Apps speziell für das neue iPad Pro. Gezeigt wird Auto CAD, eine DJ-App und diverse Spiele. 
  • 15:44 Uhr: Ein neues iPad Pro wird angekündigt, es folgt ein Video dazu. Das neue iPad Pro bekommt ein Liquid Retina Display, die Art von Display die besonders gut mit dem Apple Pencil zusammenarbeitet. Das neue iPad Pro gibt es mit einem 11 und 12,9 Zoll Display. Es ist 5,9 mm dick und hat 25 Prozent weniger Volumen als die jeweiligen Vorgänger. Wie lange vorher vermutet gibt es im neuen iPad Pro Face ID, die Technik der Gesichtserkennung sitzt im Displayrand - es gibt keine Notch (Kerbe). Auch beim aktualisierten iPad Pro gehört der Home Button der Vergangenheit an. Unter der Haube arbeitet ein A12X Bionic-Prozessor mit 10 Milliarden Transistoren auf 7nm. Es gibt acht CPU- und sieben GPU-Kerne. Die CPU ist 90 Prozent schneller als beim Vorgänger und sogar schneller als ein aktueller i7; die Grafikperformance ist unglaubliche 1.000 Mal schneller. Der interne Speicher ist bis zu 1 TB groß und es gibt eine USB-C-Schnittstelle über welche man auch den Akku anderer Geräte aufladen kann. Wie erwartet gibt es einen neuen Apple Pencil, der zum Aufladen des Akkus einfach auf das iPad Pro gelegt wird. Zum neuen iPad Pro gibt es ab sofort im Store eine neue, kabellose Tastatur.
  • 15:42 Uhr: Cook übernimmt und lobt die Arbeit seiner Store-Mitarbeiter. Jetzt geht es um das iPad. 400 Millionen iPads wurden bisher verkauft, mehr als alle Notebooks der größten Hersteller weltweit zusammen. Das iPad ist das erfolgreichste Computersystem in der Welt.
  • 15:32 Uhr: Tim Cook ist wieder auf der Bühne und gibt das Wort an Apple Store Chefin Angela Ahrendts. Sie spricht über Programmier-Sessions die in den Stores angeboten werden. Dann spricht sie über die Apple Store App, die ein Update erfährt.
  • 15:31 Uhr: Die Preise des neuen Mac mini: 899 Euro für die Basis-Konfiguration. Wie das neue MacBook Air kann der Mac mini ab heute bestellt werden und wird nächste Woche geliefert.
  • 15:25 Uhr: Tim Cook ist zurück auf der Bühne. Es folgt ein weiteres Video über den neuen Mac mini. Der neue mini hat in der Basisausstattung einen Quad-Core-Prozessor, man kann aber auch eine Sechskern-CPU wählen. Gesamt ist der neue Mac mini fünfmal schneller als der Vorgänger. Beim RAM kann man bis zu 64 GB wählen, der interne Speicher kann bis zu 2 TB konfiguriert werden. Auch im neuen Mac mini ist der T2-Chip mit an Bord.
  • 15:24 Uhr: Die Preise des neuen MacBook Air: 1.349 Euro mit 8 GB RAM und einer 128 GB SSD. Bestellen kann man den mobilen Computer ab sofort, die Geräte werden ab nächster Woche ausgeliefert.
  • 15:10 Uhr: „Es ist Zeit für ein neues MacBook Air." Das neue MacBook Air bekommt ein Retina-Display. Jetzt läuft ein kurzes Video zum neuen MacBook Air. Das Display zeigt jetzt vier Millionen Pixel und ist 13,3 Zoll groß. Die FaceTime-Kamera bleibt oben in der Mitte des Bildschirms. Zum Entsperren oder für Apple Pay wird das neue MacBook Air über Touch ID verfügen. Zudem gibt es den T2-Chip aus dem aktuellen MacBook Pro. „Hey Siri" wird auch mit an Bord sein, zudem gibt es wie gewohnt eine beleuchtete Tastatur und ein Trackpad. Für eine bessere Audio-Performance sorgen verbesserte Stereo-Lautsprecher. Es gibt zwei Thunderbolt-Anschlüsse, auch externe Displays werden unterstützt. Bestellen kann man das Notebook mit einem Intel i5-Dual-Core, bis zu 16 GB RAM und 1,5 TB internen Speicher. Das neue MacBook Air ist im Vergleich zum alten Modell 17 Prozent kleiner und wiegt etwas mehr als ein Kilogramm.
  • 15:03 Uhr: Es kommen neue einige Produkte, Cook beginnt mit dem Mac. Aktuell sind weltweit mehr als 100 Millionen Macs im Einsatz, 51 Prozent davon sind Mac-Neukunden. Cook spricht über macOS Mojave, den Mac App Store und geht nahtlos über zum MacBook Air.
  • 15:02 Uhr: Tim Cook betritt die Bühne, er bedankt sich und begrüßt alle Anwesenden: "It is so great to be in New York, we love New York."
  • 15:01: Man sieht den Event-Trailer, es werden verschiedene Locations in New York gezeigt.
  • 15:00 Uhr: Der Livestream beginnt mit einem kurzen Vorspann der die verschiedenen Apple-Logos aus den Einladungen zum Event zeigt.
  • 14:52 Uhr: Apple hat den Livestream freigeschaltet, im Moment läuft Musik.
  • 14:50 Uhr: Auch wenn wir noch nicht wissen welche Hardware heute gezeigt wird: Apple wird heue iOS 12.1 veröffentlichen.
  • 14:45 Uhr: Die Reihen im Gilman Opera House füllen sich. Der Hauptraum der Halle bietet Platz für mehr als 2.000 Gäste.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AirPower Patentanmeldung gibt Einblick in technische Details der Ladematte

Apple hat seine Ladematte AirPower im September letzten Jahres vorgestellt, doch bis heute ist sie noch nicht im Handel. Während der iPhone-Hersteller hinter den Kulissen an der Fertigstellung arbeitet, offenbart das Patent des Ladegeräts einige technische Details.

weiter lesen »
Sichere Identifikation: Safari Technology Preview unterstützt WebAuthn

Der neue Standard "Web Authentication" (WebAuthn) ermöglicht es, sich ohne Passwort auf Webseiten einzuloggen. Mit der aktuellen Safari Technology Preview kann das neue Verfahren bereits genutzt werden.

weiter lesen »
Beddit Sleep Monitor (Model 3.5): Apple verkauft ab sofort neuen Schlaftracker

Apple hat für seinen neuen Schlaftracker vor drei Tagen die Zulassung der entsprechenden Behörde erhalten. Seit heute kann man den Beddit Sleep Monitor (Model 3.5) nun bestellen.

weiter lesen »