Apple startet Betaphase von iOS 10.3 und macOS 10.12.4
24.01.2017 19:41 PBR85

Apple startet Betaphase von iOS 10.3 und macOS 10.12.4

Nur einen Tag nachdem Apple gestern die finale Version von iOS 10.2.1 und macOS 10.12.3 veröffentlicht hat, folgt heute nun für Entwickler die erste Betaversion von iOS 10.3 sowie macOS 10.12.4. Das Update auf iOS bringt anscheinend einige neue Funktionen mit sich, das für das macOS die Night-Shift-Funktion für Macs.

In der Gerüchteküche hieß es, dass Apple bald eine neue Betaphase starten werde, genauer gesagt für iOS 10.3. Das hat sich nun bestätigt. Einen Tag nachdem die finale Version von iOS 10.2.1 und macOS 10.12.3 veröffentlicht wurde, folgt heute nun die erste Betaversion von iOS 10.3. Daneben aber auch die erste Betaversion von macOS 10.12.4 als weiteres anstehendes Update.

Im Gegensatz zum letzetn Update ist iOS 10.3 wieder ein etwas größeres Update, wie man es an der Versionsnummer erkennen kann. Daher sind auch einige Neuerungen zu erwarten. Erste Einblicke zeigen laut 9To5Mac eine Find my AirPods-Funktion und einige Verbesserungen beispielsweise bei der HomeKit-Schnittstelle. Was macOS 10.12.4 angeht, so bringt es die von iOS bekannte Night-Shift-Funktion auf den Mac.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht iOS 12.1.3 developer beta 4

Apple hat gestern Abend die vierte Beta-Version von iOS 12.1.3 veröffentlicht. Ein öffentliches Update für alle dürfte demnach in wenigen Tagen folgen.

weiter lesen »
Mehr als 75 Prozent: Apple bestätigt Verbreitungsgrad von iOS 12

Anfang Dezember knackte iOS 12 beim Verbreitungsgrad die 70-Prozent-Marke, jetzt hat Apple offiziell bestätigt: iOS 12 ist aktuell auf mehr als 75 Prozent aller Apple-Geräte installiert.

weiter lesen »
Erste Tests: Apple ist mit iOS 13 schon im Netz unterwegs

Apple hat die streng abgeschotteten internen Tests mit iOS 13 wohl beendet und war zum Jahresende mit entsprechenden Geräten im Netz unterwegs. Mit dem neuen iOS wurde u. a. die Webseite von MacRumors besucht.

weiter lesen »