Apple veröffentlicht finale Version von iOS 10.1, macOS Sierra 10.12.1, watchOS 3.1 sowie tvOS 10.0.1
24.10.2016 20:19

Apple veröffentlicht finale Version von iOS 10.1, macOS Sierra 10.12.1, watchOS 3.1 sowie tvOS 10.0.1

Nach etwas über einem Monate Betaphase hat Apple nun die finalen Versionen von iOS 10.1, macOS Sierra 10.12.1, watchOS 3.1 sowie tvOS 10.0.1 veröffentlicht. Das größte Update ist iOS 10 mit einigen Neuerungen und einer ganzen Reihe von Verbesserungen, gefolgt von macOS Sierra 10.12.1. Deutlich weniger umfangreich fallen watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 aus.

Eine weitere Betatestphase ist für Apple zu Ende gegangen. Genauer gesagt sind es vier seperate Betaphasen, die für vier Betriebssysteme gleichzeitig gestartet und nun auch gleichzeitig zu Ende gegangen sind. Die Rede ist natürlich von iOS 10.1, macOS Sierra 10.12.1, watchOS 3.1 sowie tvOS 10.0.1 Gestartet wurden die Betaphasen der vier Betriebssysteme am 21. September, und nun nach 4 Wochen und 5 Tagen stehen die finalen Versionen zum Laden bereit.

Nutzer des iPhone 7 Plus haben mit iOS 10.1 nun Zugriff auf die Portraitfunktion, welche in den Kameraeinstellungen zu finden ist. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Neuerungen und Verbesserungen, welche die Fotos, Karten, Benachrichtigungen und Nachrichten, die Apple Watch App sowie andere Punkte betreffen. Die ganze Liste findet sich in der Beschreibung des Updates. Kompatibel ist iOS 10.1 ab dem iPhone 5 und iPhone 5c. Bei den iPads ab dem iPad mini 2 und ab dem normalen iPad der 4. Generation, während der iPod touch das Update nur in der 6. Generation unterstützt.

Das macOS 10.12.1 Sierra bringt auch einige Neuerungen mit sich, wobei die Liste deutlich kürzer ausfällt. Die Kompatibilität mit Microsoft Office-Dokumenten wurde verbessert, dazu die Mail und Clipboard-Funktion. An Bord ist auch die Auto Unlock Funktion mit Hilfe einer Apple Watch. Ähnlich sieht es auch bei watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1, die jedoch noch kleinere Updates darstellen und einige Fehlerkorrekturen mit sich bringen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Ärger mit iOS 11.2.2? Apple schafft bald Abhilfe

Nicht immer verläuft ein iOS-Update ohne Probleme, in seltenen Fällen können nach der Aktualisierung Fehlfunktionen auftreten die sich aber meist einfach beheben lassen. Nach dem Update auf iOS 11.2.2 kam es jedoch zu überdurchschnittlich vielen Berichten zu Fehlern, die von Nutzern aus der ganzen Welt in sozialen Netzwerken gemeldet wurden.

weiter lesen »
Fehler bei Apple ermöglichte Downgrades auf alte iOS-Versionen

Nicht jeder Besitzer eines iPhone, iPad oder iPod touch ist einverstanden mit den strengen Beschränkungen bei der Wahl des Betriebssystems. Wer gestern mit der Installation eines älteren iOS sein Glück versucht hat kann sich freuen, denn ein Fehler erlaubte Downgrades bis hin zu iOS 6.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht iOS 11.2.2 für iPhone, iPad & iPod touch

Die kürzlich entdeckten Sicherheitslücken bei Prozessoren Meltdown und Spectre haben in der IT-Welt für reichlich Aufregung gesorgt. Während man für manche Systeme noch immer auf Updates warten muss hat Apple gestern mit iOS 11.2.2 eine Aktualisierung für iPhone, iPad und den iPod touch bereitgestellt.

weiter lesen »