Apple veröffentlicht die fünfte Beta von iOS 11.1
25.10.2017 16:15

Apple veröffentlicht die fünfte Beta von iOS 11.1

Seit Montag Nacht kann man als zahlender Entwickler (und bald auch als Free-User) die fünfte Betaversion von iOS 11.1 laden und testen. Neben diversen Sicherheitsupdates bringt iOS 11.1 tonnenweise neue Emojis und viele andere Verbesserungen.

Über iOS 11.1 finden Hunderte neuer Emojis den Weg in die QuickType-Tastatur. Doch es gibt nicht nur komplett neu gestaltete Emojis, Apple hat viele alte Smileys überarbeitet und mehr Details hinzugefügt. Die Emojis sollen künftig global in allen iOS-Versionen, in macOS und watchOS zur Verfügung stehen. Neu in iOS 11.1 sind außerdem Animationen an der Benutzeroberfläche wie „Fluid Scrolling" und das überarbeitete Symbol für die Kamera. Mit dem iOS-Update kommt die beliebte und von vielen Nutzern vermisste 3D-Touch-Multitasking-Geste zum Öffnen des App Switchers zurück. iOS 11.1 fixt auch die erst kürzlich bekannt gewordene Sicherheitslücke „KRACK", über die eine WPA2-Verschlüsselung durch Senden zu vieler Anfragen ausgehebelt werden kann.

Die finale Version von iOS 11.1 wird zusammen mit dem iPhone X am 3. November erscheinen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht vierte Beta von iOS 12 mit neuen Features & Verbesserungen

Die neue und mittlerweile vierte Beta von iOS 12 wurde gestern Abend von Apple für Entwickler zum Download freigegeben. Wir zeigen euch die Neuerung die man bisher in die Betas integriert hat.

weiter lesen »
Endlich gelöst: iOS 11.4.1 behebt Problem mit dem Akku

Nach dem Update auf iOS 11.4 meldeten mehrere Nutzer im Apple-Supportforum Probleme mit der Akkuleistung ihrer Smartphones. Mit dem Update auf iOS 11.4.1 hat Apple das Problem anscheinend gelöst, die Stromversorgung funktioniert wieder normal.

weiter lesen »
Wie man mit original Apple-Zubehör den USB Restricted Mode austricksen kann

Apple hat mit iOS 11.4.1 den USB Restricted Mode eingeführt mit dem die Datenübertragung über den Lightning-Anschluss bei Inaktivität des Smartphones abgeschalten werden kann. Auf dem Blog von ElcomSoft kann man nun nachlesen wie man die Sperre mit verhältnismäßig einfachen Mitteln umgehen kann.

weiter lesen »