Apple veröffentlicht dritte Betaversion von iOS 9.3.2
27.04.2016 10:11 PBR85

Apple veröffentlicht dritte Betaversion von iOS 9.3.2

Statt nach zwei Wochen hat Apple gestern Abend die dritte Betaversion von iOS 9.3.2 nach nur einer Woche veröffentlicht, was womöglich auf eine anstehende finale Version hindeutet. Die dritte Beta kann von eingetragenen Entwicklern geladen und getestet werden während, während die öffentliche Betaversion wohl heute oder morgen folgen wird.

Apple hat gestern Abend die dritte Betaversion von iOS 9.3.2 veröffentlicht, was exakt eine Woche nach der zweiten Betaversion erfolgte. Gewöhnlich hat Apple hier einen Zweiwochen-Rhythmus, den das Unternehmen dann zu Ende der Betaphasen immer verkürzt. Es kann also sein, dass bald, nächste Woche zum Beispiel, schon die finale Version von iOS 9.3.2 veröffentlicht wird.

Wie aus der Versionsnummer hervor geht, handelt es sich bei iOS 9.3.2 um ein kleines Update, welches sich um Fehlerkorrekturen und Optimierungen dreht. Mit an Bord ist wieder die Möglichkeit, den Nachtmodus zusammen mit dem Energiesparmodus auszuführen. Die dritte Betaversion ist derzeit nur für Entwickler erhältlich, während die öffentliche Beta wohl heute Abend oder morgen folgen dürfte.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht iOS 12.1.3 developer beta 4

Apple hat gestern Abend die vierte Beta-Version von iOS 12.1.3 veröffentlicht. Ein öffentliches Update für alle dürfte demnach in wenigen Tagen folgen.

weiter lesen »
Mehr als 75 Prozent: Apple bestätigt Verbreitungsgrad von iOS 12

Anfang Dezember knackte iOS 12 beim Verbreitungsgrad die 70-Prozent-Marke, jetzt hat Apple offiziell bestätigt: iOS 12 ist aktuell auf mehr als 75 Prozent aller Apple-Geräte installiert.

weiter lesen »
Erste Tests: Apple ist mit iOS 13 schon im Netz unterwegs

Apple hat die streng abgeschotteten internen Tests mit iOS 13 wohl beendet und war zum Jahresende mit entsprechenden Geräten im Netz unterwegs. Mit dem neuen iOS wurde u. a. die Webseite von MacRumors besucht.

weiter lesen »