Apple veröffentlicht iOS 11.2.2 für iPhone, iPad & iPod touch
10.01.2018 17:56 Stefan

Apple veröffentlicht iOS 11.2.2 für iPhone, iPad & iPod touch

Die kürzlich entdeckten Sicherheitslücken bei Prozessoren Meltdown und Spectre haben in der IT-Welt für reichlich Aufregung gesorgt. Während man für manche Systeme noch immer auf Updates warten muss hat Apple gestern mit iOS 11.2.2 eine Aktualisierung für iPhone, iPad und den iPod touch bereitgestellt.

Nach der Installation von iOS 11.2.2 ist man mit seinem iOS-Gerät wieder sicher im Netz unterwegs. Zwar gibt es bisher keinen bestätigten Fall bei welchem Angreifer die Sicherheitslücke ausgenutzt haben, wie bei allen Schwachstellen ist dies aber nur eine Frage der Zeit. Mit iOS 11.2.2 gehört der Bug Spectre, der in der Liste „Common Vulnerabilities and Exposures" mit CVE-2017-5753 und CVE-2017-5715 geführt wird, der Vergangenheit an. Apple schließt die Lücken in Safari und im WebKit, die Auswirkungen von Meltdown wurden bereits mit der letzten Aktualisierung von iOS abgeschwächt.

Der Download von iOS 11.2.2 geht schnell denn die Dateien sind nur knapp 63 Megabyte groß. Während der Aktualisierung sollte der Akku des Geräts ausreichend geladen oder am Stromnetz angeschlossen sein. Wie immer kann man das iOS-Update entweder im Einstellungs-Menü oder über iTunes vornehmen. Für beide Varianten findet ihr eine Anleitung in unserer Galerie.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Unicode-Konsortium finalisiert Liste: iOS 13 kommt mit mehr als 200 neuen Emojis

Mit jeder neuen iOS-Version werden auch immer wieder neue Emojis veröffentlicht. Das für die Standardisierung der aussagekräftigen Smileys zuständige Unicode-Konsortium hat nun die finale Liste mit mehr als 200 der 2019er-Emojis veröffentlicht.

weiter lesen »
5GE-Netz: Zweite Beta von iOS 12.2 sorgt für Verwirrung bei AT&T-Kunden

Gestern Abend hat Apple die zweite Beta von iOS 12.2 für Entwickler veröffentlicht. Die Aktualisierung sorgte bei manchen Nutzern in den USA für ungläubige Gesichter, denn statt der LTE-Anzeige im Display wird dort nach dem Update ein 5GE-Symbol angezeigt.

weiter lesen »
Gerücht: iOS 13 soll angeblich auf vielen älteren iPhones & iPads nicht mehr laufen
Seit 2011 veröffentlicht Apple auf der jährlich stattfindenden Herbst-Keynote eine neue iOS-Version. In der Redaktion des israelischen News-Portals The Verifier will man jetzt erfahren haben, dass Apple iOS 13 nur für Geräte anbieten soll, die nicht älter als drei Jahre sind.
weiter lesen »