Apple veröffentlicht iOS 10.2 Beta 5 für eingetragene Entwickler
02.12.2016 20:21 PBR85

Apple veröffentlicht iOS 10.2 Beta 5 für eingetragene Entwickler

Am Montag stellte Apple nach zwei Wochen Pause die vierte Betaversion von iOS 10.2 für Entwickler bereit. Heute nur vier Tage später folgt nun die fünfte Betaversion des anstehenden Updates. Das kann man so interpretieren, dass schon sehr bald die finale Version veröffentlicht wird.

Am Montag veröffentlichte Apple nach zwei Wochen Pause unter anderem die vierte Beta von iOS 10.2, während sonst bei dieser Betaphase immer nur eine Woche zwischen den einzelnen Versionen verging. Nun hat Apple für eingetragene Entwickler die fünfte Betaversion von iOS 10.2 veröffentlicht.

Dieses schnelle Nachreichen der nächsten Betaversion kann man so interpretieren, dass es nicht mehr lange bis zur finalen Version dauert. Das bleibt jedoch abzuwarten, ebenso ob Apple davor noch öffentliche Betaversionen des Updates bereitstellen wird.

Das Update auf iOS 10.2 bringt neue Emojis des Unicode 9.0, Wallpaper für das iPhone 7 ud iPhone 7 Plus, eine neue TV-App, weitere Kameraeinstellungen, neue Bildschirm-Effekte für Nachrichten sowie weiter kleine Neuerungen. Wie immer sind auch Optimierungen und Fehlerkorrekturen mit an Bord.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht iOS 12.1.3 developer beta 4

Apple hat gestern Abend die vierte Beta-Version von iOS 12.1.3 veröffentlicht. Ein öffentliches Update für alle dürfte demnach in wenigen Tagen folgen.

weiter lesen »
Mehr als 75 Prozent: Apple bestätigt Verbreitungsgrad von iOS 12

Anfang Dezember knackte iOS 12 beim Verbreitungsgrad die 70-Prozent-Marke, jetzt hat Apple offiziell bestätigt: iOS 12 ist aktuell auf mehr als 75 Prozent aller Apple-Geräte installiert.

weiter lesen »
Erste Tests: Apple ist mit iOS 13 schon im Netz unterwegs

Apple hat die streng abgeschotteten internen Tests mit iOS 13 wohl beendet und war zum Jahresende mit entsprechenden Geräten im Netz unterwegs. Mit dem neuen iOS wurde u. a. die Webseite von MacRumors besucht.

weiter lesen »