30.08.2017 18:02 Stefan

Augmented Reality: Brandneue ARKit Apps für iOS 11 im Video

Mit iOS 11 wird es einige neue Funktionen an iPhone und iPad geben. Zu den imposantesten Neuerungen zählt auf jeden Fall das ARKit von Apple, mit welchem nach dem Release von iOS 11 über Nacht viele Endgeräte in der Lage sein werden Augmented Reality Apps zu nutzen.

Unter Augmented Reality (auch "Erweiterte Realität") versteht man das Darstellen von computergenerierten Zusatzinformationen in der von der Kamera erfassten Umgebung auf dem Smartphone- oder Tablet-Display. So kann man sich z. B. vor dem Kauf von Möbeln schon einen Eindruck davon verschaffen wie der neue Schrank oder das neue Regal in der Wohnung aussieht. Möglich ist dies mit dem neuen Apple-Betriebssystem iOS 11 samt passender Hardware, die natürlich ARKit fähig sein muss. Zwar wird iOS 11 bei den iPhones bis zum 5S und beim iPad bis zum iPad mini 2 unterstützt, Augmented Reality wird aber nicht jedes iOS 11-Gerät darstellen können: man benötigt mind. einen Apple A9- oder A10-Prozessor.

Mittlerweile haben namhafte Entwickler bekanntgegeben, dass sie an Augmented Reality Apps arbeiten bzw. diese schon fertig gestellt haben. Im Video oben seht ihr das Action-Game The Walking Dead: Our World, in welchem ihr euren Vorgarten oder das Haus vor Zombies beschützen müsst. Auch nachfolgende Apps werden wahrscheinlich zum Release von iOS 11 zum Download bereitstehen:

- IKEA: Die App zum Einrichten

- Food Network AR

- Arise

- TouchPress

- GIPHY World


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Unicode-Konsortium finalisiert Liste: iOS 13 kommt mit mehr als 200 neuen Emojis

Mit jeder neuen iOS-Version werden auch immer wieder neue Emojis veröffentlicht. Das für die Standardisierung der aussagekräftigen Smileys zuständige Unicode-Konsortium hat nun die finale Liste mit mehr als 200 der 2019er-Emojis veröffentlicht.

weiter lesen »
5GE-Netz: Zweite Beta von iOS 12.2 sorgt für Verwirrung bei AT&T-Kunden

Gestern Abend hat Apple die zweite Beta von iOS 12.2 für Entwickler veröffentlicht. Die Aktualisierung sorgte bei manchen Nutzern in den USA für ungläubige Gesichter, denn statt der LTE-Anzeige im Display wird dort nach dem Update ein 5GE-Symbol angezeigt.

weiter lesen »
Gerücht: iOS 13 soll angeblich auf vielen älteren iPhones & iPads nicht mehr laufen
Seit 2011 veröffentlicht Apple auf der jährlich stattfindenden Herbst-Keynote eine neue iOS-Version. In der Redaktion des israelischen News-Portals The Verifier will man jetzt erfahren haben, dass Apple iOS 13 nur für Geräte anbieten soll, die nicht älter als drei Jahre sind.
weiter lesen »