Ausblick auf iOS 13: Neue Funktionen für iPhone & iPad
20.12.2018 08:01 Stefan

Ausblick auf iOS 13: Neue Funktionen für iPhone & iPad

iOS 12 brachte nur wenig neue Features auf die iPhones und iPads der Nutzer. Mit iOS 13 will Apple einiges nachholen und sowohl aufgeschobene als auch neue Funktionen integrieren. Wir fassen zusammen, was bisher zu iOS 13 bekannt ist.

Besitzer eines iPhones, iPads oder eines iPod touch wurden mit dem Release von iOS 12 im September enttäuscht, wenn sie auf die übliche Anzahl an neuen Features gewartet haben. Während Apple sonst mit jedem iOS-Update die Funktionsvielfalt erhöhte, konzentrierte sich das Unternehmen bei iOS 12 vor allem auf Stabilität und Leistung. Für das aktuelle iOS geplante Funktionen wurden auf das nächste Jahr verschoben.

Betrachtet man die Kompatibilität und die Performance von iOS 12, hat sich dieser Schritt gelohnt, denn das aktuelle iOS läuft sogar noch auf dem iPhone 5s und dem iPad Air. Sogar der iPod touch der 6. Generation wird noch unterstützt. Welche eigentlich für iOS 12 angedachte Funktionen Apple jetzt mit iOS 13 veröffentlichen möchte, haben wir an dieser Stelle für euch zusammengetragen.

Neuer Home Screen

Den Home Screen so wie man ihn jetzt kennt, gibt es seit iOS 7. Im Lauf der letzten Jahre hat der iOS-Desktop zwar einige Erweiterungen erhalten, das Design blieb jedoch stets das gleiche. Für iOS 12 war ein Redesign des Home Screens bereits vorgemerkt, da Apple den Fokus aber auf Performanceverbesserungen gelegt hat, wird der neue Home Screen frühestens mit iOS 13 veröffentlicht.

Apple Mail wird überarbeitet

Viel ist über die neue Mail-App zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, lediglich dass Apple die Software überarbeiten möchte. Denkbar wären erweiterte Möglichkeiten beim Verwalten von E-Mails. Viele Anwender würden sich zudem über einen Web-Client freuen, mit dem man, auch wenn man sich nicht an einem Apple-Gerät befindet, seine E-Mails erledigen kann.

iPad erhält zahlreiche neue Features

Nachdem das iPad bei den letzten beiden iOS-Versionen etwas stiefmütterlich behandelt wurde, wird Apple mit iOS 13 wieder einige iPad-exklusive Funktionen liefern. Wir kennen solche iPad-eigenen Anwendungsmöglichkeiten bereits seit iOS 10. So bietet iOS für das iPad beispielsweise die Funktionen Picture in Picture, Split View und Slide Over. Außerdem kann man via Drag and Drop Dateien von einer App in die andere ziehen.

Unter iOS 13 soll es noch mehr dieser Features geben. Man wird zum Beispiel mehrere Fenster einer App nebeneinander anzeigen und bearbeiten können. Sinn macht dies vor allem bei Office-Programmen oder bei Webbrowsern.

Foto App im neuen Design

Ähnlich wie bei den E-Mails arbeitet Apple auch an einer neuen Variante der Foto-App. Allerdings werden die Änderungen nicht kosmetischer Natur sein, sondern hauptsächlich unter der Haube stattfinden. Konkret wird es Verbesserungen bei der Suche von Bildern geben. Apple arbeitet zudem an einer Methode, Bilder im Album neu zu präsentieren.

Projekt Marzipan

Das Projekt mit der Bezeichnung "Marzipan" soll es irgendwann möglich machen, iPhone- oder iPad-Apps auf dem Mac auszuführen. Entwickler müssen dann keine extra Mac-Version ihrer App mehr programmieren, sondern können mit wenigen Klicks die iPhone- bzw. iPad-Version für den Mac bereitstellen.

Die Implementierung von "Marzipan" war schon für iOS 12 angedacht. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Aufwand größer war als anfangs angenommen. So wurde das Projekt auf unbestimmte Zeit verschoben, könnte aber mit iOS 13 seine Premiere feiern.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht iOS 12.1.3 developer beta 4

Apple hat gestern Abend die vierte Beta-Version von iOS 12.1.3 veröffentlicht. Ein öffentliches Update für alle dürfte demnach in wenigen Tagen folgen.

weiter lesen »
Mehr als 75 Prozent: Apple bestätigt Verbreitungsgrad von iOS 12

Anfang Dezember knackte iOS 12 beim Verbreitungsgrad die 70-Prozent-Marke, jetzt hat Apple offiziell bestätigt: iOS 12 ist aktuell auf mehr als 75 Prozent aller Apple-Geräte installiert.

weiter lesen »
Erste Tests: Apple ist mit iOS 13 schon im Netz unterwegs

Apple hat die streng abgeschotteten internen Tests mit iOS 13 wohl beendet und war zum Jahresende mit entsprechenden Geräten im Netz unterwegs. Mit dem neuen iOS wurde u. a. die Webseite von MacRumors besucht.

weiter lesen »