Gratis von iPhone zu iPhone: iMessage als kostenlose Whatsapp-Alternative
03.10.2017 10:34

Gratis von iPhone zu iPhone: iMessage als kostenlose Whatsapp-Alternative

Könnt ihr euch noch an die SMS erinnern? In Zeiten von Smartphones und Messengern nutzt kaum einer noch den Short Message Service „SMS". Das liegt vor allem daran, dass die Nutzung von Messengern über das Internet gratis ist. Mit der Nachrichten-App & iMessage bietet Apple für iPhone-, Mac-, iPod touch- und iPad-Nutzer eine echte Alternative zu Whatsapp.

Über die in iOS und macOS integrierte Nachrichten-App kann jeder der ein iPhone, iPad, einen iPod touch oder einen Mac besitzt gratis mit anderen Apple-Nutzern kommunizieren. Die Apple-eigene App funktioniert dabei genau wie ein herkömmlicher Messenger und bietet seit iOS 10 zahlreiche neue Funktionen wie beispielsweise Sticker, Geheimtinte- und Tapback-Funktion oder handschriftliche Nachrichten.

Um den Apple-Messenger gratis nutzen zu können muss der Chatpartner ebenfalls über die Nachrichtenfunktion von Apple schreiben. Eine kostenpflichtige SMS wird dabei im Chatverlauf grün dargestellt, die kostenlose iMessage dagegen ist blau. So erkennt man auf den ersten Blick ob der Empfänger der Nachricht ein Apple-Gerät verwendet.

Auf iOS-Geräten aktiviert man iMessage bei den Einstellungen unter „Nachrichten". Dort wird der Schieberegler bei „iMessage" nach rechts geschoben. Im gleichen Menü können noch diverse andere Einstellungen vorgenommen werden. Beim Punkt „Senden & Empfangen" wird die Apple-ID samt der verknüpften Telefonnummern und E-Mail-Adressen angezeigt, über die man via iMessage erreichbar ist. Wer nicht mit der E-Mail-Adresse die man z. B. zum Einloggen bei der Apple-ID verwendet kontaktiert werden möchte, kann diese hier für iMessage deaktivieren. Im Einstellungs-Menü lassen sich auch die geblockten Nutzer anzeigen und man kann die Qualität der Bilder niedriger einstellen um mobiles Datenvolumen zu sparen.

Besitzt man neben einem iPhone ein iPad, einen iPod touch oder einen Mac können eingehende Nachrichten von beiden Geräten aus beantwortet werden. Das Lesen und Beantworten von Nachrichten funktioniert auch mit einer Apple Watch. Wer ein iPad ohne SIM-Karte nutzt ist z. B. bei Whatsapp auf Drittanbieter-Apps angewiesen, denn Whatsapp lässt sich im App Store nicht von einem Gerät ohne SIM-Kartenslot laden. Die Apps von Drittanbietern bieten meist nicht den vollen Funktionsumfang oder sind kostenpflichtig, was die Apple-eigene App zu einer echten Alternative macht.

Die Nachrichten-App lässt sich über zahlreiche weitere Apps im App Store aufwerten: Es gibt einen eigenen Bereich für Sticker, Lifestyle, Produktivität, Reisen, Unterhaltung und Spiele. Das Sortiment ist mittlerweile recht umfangreich, man findet sogar gratis Apps wie z. B. den StickerMaker Pro, mit dem man bis zu sieben eigene Sticker gratis anfertigen kann. Der iMessage-App Store kann auf Geräten ab iOS 10 über das App Store-Symbol auf der QuickType-Tastatur aufgerufen werden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht vierte Beta von iOS 12 mit neuen Features & Verbesserungen

Die neue und mittlerweile vierte Beta von iOS 12 wurde gestern Abend von Apple für Entwickler zum Download freigegeben. Wir zeigen euch die Neuerung die man bisher in die Betas integriert hat.

weiter lesen »
Endlich gelöst: iOS 11.4.1 behebt Problem mit dem Akku

Nach dem Update auf iOS 11.4 meldeten mehrere Nutzer im Apple-Supportforum Probleme mit der Akkuleistung ihrer Smartphones. Mit dem Update auf iOS 11.4.1 hat Apple das Problem anscheinend gelöst, die Stromversorgung funktioniert wieder normal.

weiter lesen »
Wie man mit original Apple-Zubehör den USB Restricted Mode austricksen kann

Apple hat mit iOS 11.4.1 den USB Restricted Mode eingeführt mit dem die Datenübertragung über den Lightning-Anschluss bei Inaktivität des Smartphones abgeschalten werden kann. Auf dem Blog von ElcomSoft kann man nun nachlesen wie man die Sperre mit verhältnismäßig einfachen Mitteln umgehen kann.

weiter lesen »