Hoher Verbreitungsgrad: iOS 11 auf 85 Prozent aller Geräte installiert
05.09.2018 18:13 Stefan

Hoher Verbreitungsgrad: iOS 11 auf 85 Prozent aller Geräte installiert

Kurz vor der Veröffentlichung von iOS 12 gibt Apple einen Einblick in die Verbreitung der Vorgängerversion: Laut einer Statistik die man auf der Apple Entwickler-Webseite einsehen kann ist iOS 11 auf 85 Prozent aller Geräte installiert.

iOS 11 ist bei den Apple-Kunden sehr beliebt. Das zeigt eine auf der Entwickler-Webseite veröffentlichte Statistik die für jeden einsehbar ist. Die Zahlen sprechen dabei eine deutliche Sprache: Das am 5. Juni 2017 angekündigte und am 19. September 2017 zum Download freigegebene iOS 11 hat einen hohen Verbreitungsgrad erreicht und ist mittlerweile auf 85 Prozent aller kompatiblen iOS-Geräte installiert.

Für die Auswertung greift Apple auf die Zugriffe des App Stores zurück, denn jedes Mal wenn ein Kunde auf die Plattform zugreift wird unter anderem auch die Version des installierten Betriebssystems übermittelt. Für den hohen Verbreitungsgrad von iOS 11 gibt es mehrere Gründe. Ein Punkt auf dieser Liste sind auf jeden Fall die neuen Funktionen mit denen das aktuelle iOS aufwartet: Augmented Reality zum Beispiel wurde mit iOS 11 eingeführt und ist schon mit einem iPhone SE nutzbar. Auf dem iPad findet das verbesserte Multitasking, das überarbeitete Dock oder Drag & Drop großen Anklang.

Die Grafik splittet auch die restlichen 15 Prozent der verwendeten Betriebssysteme auf. Bei zehn Prozent der App Store-Nutzer läuft iOS 10 das vor zwei Jahren veröffentlicht wurde, fünf Prozent haben eine ältere iOS-Version im Einsatz. So gibt es noch zahlreiche aktiv genutzte iPhone 4 oder 4s auf denen man maximal iOS 7 bzw. 9 installieren kann, und auch beim iPad mini ist bei iOS 9 Schluss.

Verbreitungsgrad der aktuellen Android-Version: 14,6 Prozent

Bei der Verbreitung der aktuellsten Version des Betriebssystems hat Apple im Vergleich zu Android-Geräten ganz klar die Nase vorn. Auf nur 14,6 Prozent aller Geräte ist laut dem Statistik-Portal statista die aktuellste Oreo-Version von Android installiert.

Der Großteil der Anwender nutzt Geräte mit der siebten Version von Android mit der Bezeichnung "Nougat". Android 6 "Marshmallow" liegt mit 22,7 Prozent auf dem dritten Platz, gefolgt von Lollipop (19,2 Prozent), KitKat (8,6 Prozent), Jelly Bean (3,5 Prozent) und Ice Cram Sandwich (0,3 Prozent). Auf ebenfalls 0,3 Prozent der aktiv genutzten Android-Smartphones ist sogar noch Version 2 "Gingerbread" aus dem Jahr 2010 installiert.

Die Downloadfreigabe von iOS 12 erfolgt vermutlich direkt nach der Keynote nächste Woche oder in den Tagen danach. iOS 12 ist mit allen Geräten kompatibel auf denen auch iOS 11 läuft.

iOS 12 ist mit diesen Geräten kompatibel:

  • iPhone: iPhone 5s, iPhone SE, iPhone 6, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6 Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X
  • iPad: iPad mini 2 bis 4, iPad 5. & 6. Generation, iPad Air, iPad Air 2, 9,7 Zoll iPad Pro, 10,5 Zoll iPad Pro, 12,9 Zoll iPad Pro 1. & 2. Generation
  • iPod: iPod touch 6. Generation

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Unicode-Konsortium finalisiert Liste: iOS 13 kommt mit mehr als 200 neuen Emojis

Mit jeder neuen iOS-Version werden auch immer wieder neue Emojis veröffentlicht. Das für die Standardisierung der aussagekräftigen Smileys zuständige Unicode-Konsortium hat nun die finale Liste mit mehr als 200 der 2019er-Emojis veröffentlicht.

weiter lesen »
5GE-Netz: Zweite Beta von iOS 12.2 sorgt für Verwirrung bei AT&T-Kunden

Gestern Abend hat Apple die zweite Beta von iOS 12.2 für Entwickler veröffentlicht. Die Aktualisierung sorgte bei manchen Nutzern in den USA für ungläubige Gesichter, denn statt der LTE-Anzeige im Display wird dort nach dem Update ein 5GE-Symbol angezeigt.

weiter lesen »
Gerücht: iOS 13 soll angeblich auf vielen älteren iPhones & iPads nicht mehr laufen
Seit 2011 veröffentlicht Apple auf der jährlich stattfindenden Herbst-Keynote eine neue iOS-Version. In der Redaktion des israelischen News-Portals The Verifier will man jetzt erfahren haben, dass Apple iOS 13 nur für Geräte anbieten soll, die nicht älter als drei Jahre sind.
weiter lesen »