21.09.2017 11:01

iOS 11 Kurztipp: So aktiviert man die Bildschirmaufnahme für Screen Recording

Mit iOS 11 haben viele neue Funktionen auf iPhone, iPad und iPod touch Einzug gehalten. Neben Augmented Reality, einem neuen App Store und einigen anderen Neuerungen hat Apple iOS 11 mit einem kleinen Tool ausgestattet auf das viele Nutzer gewartet haben: die Bildschirmaufnahme als Video.

Was das Aufnehmen des Bildschirms im Videoformat (auch „Screen Recording") betrifft war Apple schon immer sehr restriktiv. Bisher gab es in keiner iOS-Version die Möglichkeit den Bildschirm direkt als Video aufzunehmen und so z. B. Let's Play-Videos zu erstellen; man musste Bildschirmvideos an Smartphone oder Tablet stets mit Quicktime über einen Mac aufnehmen. Es gab zwar Drittanbieter-Apps mit welchen man direkt den Screen aufnehmen konnte, diese wurden von Apple aber schon lange aus dem App Store entfernt. Wer ein iOS 11-fähiges Gerät besitzt kann nun Screen Recording schnell und einfach über das Kontrollzentrum starten. Dort findet man die Aufnahme-Schaltfläche, über welche das Aufnehmen nach dem Antippen sofort beginnt. Nach dem Update auf iOS 11 ist der Button für die Bildschirmaufnahme nicht automatisch im Kontrollzentrum sondern muss manuell mit folgenden Schritten aktiviert werden:

  • öffne die Einstellungen
  • unter dem Menüpunkt „Kontrollzentrum" auf „Steuerelemente anpassen"
  • bei „Weitere Steuerelemente" vor dem Eintrag „Bildschirmaufnahme" auf das Plus-Zeichen tippen
  • über die Schaltfläche „Zurück" das Menü schließen

Im Kontrollzentrum findet man nun den Button für die Aufnahme. Um den Bildschirm aufzunehmen betätigt man einfach den Button, es erscheint ein Countdown und danach beginnt das Aufnehmen, was über einen roten Statusbalken im oberen Bildschirmbereich angezeigt wird. Hält man den Button länger gedrückt kann man entscheiden ob das Video mit oder ohne Ton aufgenommen wird. Leider kann man weder die Qualität der Aufnahme wählen noch sonst eine Einstellung zum Screen Recording vornehmen. Die Auflösung des fertigen Videos z. B. resultiert aus der Display-Auflösung des benutzten Geräts.

Das Screen Recording-Tool erlaubt allerdings keine Aufnahmen von geschützten Inhalten: Netflix- oder Amazon-Videos lassen sich z. B. nicht aufnehmen. Auch funktioniert die Aufnahme nicht in Facetime-Telefonaten.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Ärger mit iOS 11.2.2? Apple schafft bald Abhilfe

Nicht immer verläuft ein iOS-Update ohne Probleme, in seltenen Fällen können nach der Aktualisierung Fehlfunktionen auftreten die sich aber meist einfach beheben lassen. Nach dem Update auf iOS 11.2.2 kam es jedoch zu überdurchschnittlich vielen Berichten zu Fehlern, die von Nutzern aus der ganzen Welt in sozialen Netzwerken gemeldet wurden.

weiter lesen »
Fehler bei Apple ermöglichte Downgrades auf alte iOS-Versionen

Nicht jeder Besitzer eines iPhone, iPad oder iPod touch ist einverstanden mit den strengen Beschränkungen bei der Wahl des Betriebssystems. Wer gestern mit der Installation eines älteren iOS sein Glück versucht hat kann sich freuen, denn ein Fehler erlaubte Downgrades bis hin zu iOS 6.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht iOS 11.2.2 für iPhone, iPad & iPod touch

Die kürzlich entdeckten Sicherheitslücken bei Prozessoren Meltdown und Spectre haben in der IT-Welt für reichlich Aufregung gesorgt. Während man für manche Systeme noch immer auf Updates warten muss hat Apple gestern mit iOS 11.2.2 eine Aktualisierung für iPhone, iPad und den iPod touch bereitgestellt.

weiter lesen »