iOS 11 Kurztipp: Split View, Slide Over und Picture in Picture auf dem iPad
27.05.2018 21:00

iOS 11 Kurztipp: Split View, Slide Over und Picture in Picture auf dem iPad

Das iOS 12 steht fast vor der Tür, dennoch möchten wir euer Wissen zu den nützlichsten iOS 11 Funktionen ein wenig auffrischen, bzw. grundsätzlich vielleicht noch bisher nicht bekannte Funktionen zeigen.

Apple hat mit iOS 11 zahlreiche Neuerungen eingeführt und bereits vorhandene Anwendungen verbessert. Dabei unterscheiden sich die iOS 11-Versionen für iPad und iPhone, wobei der Schwerpunkt auf dem iPad beim Multitasking liegt. Wir haben alle Details der iPad-exklusiven Funktionen Picture in Picture, Split View und Slide Over für euch zusammengefasst.

Um die Multitasking-Funktionen nutzen zu können benötigt man ein passendes Gerät. Split View, Slide Over und Picture in Picture funktionieren auf allen iPad Pro-Modellen, auf dem iPad der 5. Generation, auf allen iPad Air und auf dem iPad mini 2, 3 und 4. Apple hat allerdings nicht alle Funktionen für jedes der aufgeführten iPads freigeschalten, Split View z. B. ist nur bei sechs Modellen möglich. Grundsätzlich kann man sagen: iPads mit 4 GB RAM können alle neuen Features nutzen.

Zuerst muss man in den Einstellungen das Multitasking aktivieren. Dazu öffnet man die Einstellungs-App und schiebt unter dem Punkt „Allgemein -> Multitasking & Dock" bei den Punkten „Mehrere Apps zulassen", „Gesten" und „Dauerhafte Videoüberlagerung" die Buttons nach rechts.

Picture in Picture

Verfügbar auf : iPad Pro, iPad (5. Generation), iPad Air und neuer und iPad mini 2 und neuer

Die Möglichkeit, ein Video in ein kleines Fenster zu minimieren und damit andere Apps zu überlagern ist nicht neu und läuft schon seit iOS 10 auf den angegebenen iPads. Um ein Video oder Facetime mit der Picture in Picture-Funktion zu nutzen, startet man erst das Video oder den Anruf und tippt dann auf das Pfeilsymbol oben links im Videofenster. Alternativ schaltet man das Video als Vollbild und drückt den Homebutton. Sobald das Video als kleines Fenster dargestellt wird kann man es in allen Ecken auf dem Bildschirm positionieren, ein- oder ausblenden und mit einem Tipp wieder maximieren. Im Picture in Picture-Modus werden zudem einige Steuerelemente eingeblendet: man kann das Video pausieren und wieder starten, die Wiedergabe komplett beenden oder zum Vollbild zurückkehren.

Slide Over

Verfügbar auf: iPad Pro, iPad (5. Generation), iPad Air und neuer und iPad mini 2 und neuer

Auch die Slide Over-Funktion gab es bereits in iOS 10. Mit Slide Over ist es möglich, eine zweite App über eine bereits geöffnete App zu legen. Símultanes Arbeiten funktioniert dabei aber nicht, man kann beim Surfen mit Safari z. B. den Maileingang prüfen und dann wieder zu Safari wechseln. Die zweite App lässt sich mit einem Wisch vom rechten Bildschirmrand aus ein- und wieder ausblenden. Wer Slide Over bei iOS 11 das erste Mal nutzt und bereits unter iOS 10 damit gearbeitet hat muss sich umstellen, denn nach dem Wisch von rechts werden nicht wie gewohnt alle Apps eingeblendet die Slide Over unterstützen. Um eine zweite App zu öffnen, streicht man auf dem Bildschirm von unten nach oben um das Dock zu öffnen. Nun hält man die gewünschte App im Dock gedrückt und zieht sie auf die bereits geöffnete App. Im Vergleich zu Slide Over bei iOS 11 ist man bei der Zahl der Apps die man überlagern kann auf die Apps im Dock beschränkt. Tipp: Wer mehr Apps für Slide Over zur Verfügung haben möchte kann sich einen Ordner im Dock anlegen. Aus dem Ordner heraus ist es möglich, Apps für Slide Over zu aktivieren. Neu ist, dass die zweite App nun nicht mehr fix am rechten Bildschirmrand sitzt, denn man kann die App auch auf die linke Bildschirmseite ziehen und dort minimieren. Eine weitere Neuerung besteht darin, dass man im Slide Over-Modus per Drag & Drop Dateien von einer in die andere App ziehen kann.

Split View

Verfügbar auf: iPad Pro, iPad (5. Generation), iPad Air 2 und iPad mini 4

Mit Split View ist es möglich, auf ausgewählten iPads mit zwei Apps gleichzeitig nebeneinander zu arbeiten. Da Split View einiges an Leistung kostet kann man die Funktion nur auf wenigen Geräten nutzen. Um Split View zu verwenden öffnet man zuerst eine App. Dann wischt man von unten nach oben um das Dock einzublenden. Dort hält man die zweite App gedrückt und zieht sie auf die linke oder rechte Bildschirmseite. Um beiden Apps den gleichen Platz auf dem Bildschirm zuzuweisen schiebt man die App-Trennlinie in die Mitte der Anzeige. Auch im Split View kann man via Drag & Drop Dateien von der einen in die andere App kopieren. So lassen sich z. B. ganz einfach Bilder aus der Foto App in eine E-Mail einfügen. Wenn man in einer App vom oberen Rand nach unten streicht, wird diese App in der Slide Over-Ansicht dargestellt und der Split Views ist beendet. Zudem kann man zwei Apps im Split View einblenden und eine dritte App per Slide Over öffnen. Im Split View lässt sich außerdem eine vierte App als Picture in Picture-Video einblenden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iOS 12 & USB Restricted Mode - das Aus für die GrayKey-Box?

Immer wieder wurde in den letzten Monaten von der GrayKey-Box berichtet, mit der Strafverfolgungsbehörden Apple-Geräte entsperren und die darauf gespeicherten Daten auslesen können. Mit iOS 12 will Apple dem Gerät nun einen Riegel vorschieben.

weiter lesen »
Bessere Performance & neue Funktionen: WWDC-Video zeigt Multitasking von iOS 12

Im Herbst erscheint iOS 12 und soll allen iOS-Geräten neben neuen Funktionen eine enorme Leistungssteigerung bringen. Auf Twitter hat ein Software-Entwickler jetzt ein Video von der Worldwide Developers Conference gepostet das die Multitasking-Features von iOS 12 zeigt.

weiter lesen »
iOS 11.4 kann die Akkulaufzeit von iPhone & iPad reduzieren

Lange mussten wir auf iOS 11.4 samt seiner vielen Neuerungen warten. Nach einer relativ langen Testphase hat Apple das Update für alle zum Download freigegeben - und steuert jetzt auf ein neues Akku-Gate zu.

weiter lesen »