iOS 9.3: Link-Bug: Apple kündigt eine baldige Korrektur an
29.03.2016 20:15 PBR85

iOS 9.3: Link-Bug: Apple kündigt eine baldige Korrektur an

Apple ist der Link-Bug bewusst und daher hat das Unternehmen auf Nachfrage ein baldiges kleines Update für iOS 9.3 angekündigt. Das ist damit der zweite Fehler in dem größeren iOS-Update, nachdem es vorher mit 7 Betaversionen getestet worden war.

In der Vergangenheit hat Apple schon einige male schnell ein kleines Korrektur-Update nachgeschoben, nachdem vorher ein größeres Update für das Betriebssystem iOS veröffentlicht worden war. Mit solchen Updates werden schnell dringende Probleme behoben, die vorher in der Betaphase übersehen worden sind.

Das ist nun auch mit dem neuen iOS 9.3 der Fall, da Apple nun angekündigt hat bald iOS 9.3.1 zu veröffentlichen, wie 9To5Mac berichtet.. Das kleine Update soll den Link-Bug in iOS 9.3 korrigieren, welches Links im Safari-Browser und anderen Apps unbrauchbar macht und zu Abstürzen der Anwendungen führt.

Gestern hat Apple dabei schon eine korrigierte Version von iOS 9.3 veröffentlicht, ohne jedoch die Versionsnummer zu erhöhen. Diese verbesserte Version ist für ältere iOS-Geräte gedacht, die von dem Aktivierungsproblem unter der neuen iOS-Version betroffen sind.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht iOS 12.1.3 developer beta 4

Apple hat gestern Abend die vierte Beta-Version von iOS 12.1.3 veröffentlicht. Ein öffentliches Update für alle dürfte demnach in wenigen Tagen folgen.

weiter lesen »
Mehr als 75 Prozent: Apple bestätigt Verbreitungsgrad von iOS 12

Anfang Dezember knackte iOS 12 beim Verbreitungsgrad die 70-Prozent-Marke, jetzt hat Apple offiziell bestätigt: iOS 12 ist aktuell auf mehr als 75 Prozent aller Apple-Geräte installiert.

weiter lesen »
Erste Tests: Apple ist mit iOS 13 schon im Netz unterwegs

Apple hat die streng abgeschotteten internen Tests mit iOS 13 wohl beendet und war zum Jahresende mit entsprechenden Geräten im Netz unterwegs. Mit dem neuen iOS wurde u. a. die Webseite von MacRumors besucht.

weiter lesen »