Link-Bug: Apple veröffentlicht Korrektur mit iOS 9.3.1
31.03.2016 19:32 PBR85

Link-Bug: Apple veröffentlicht Korrektur mit iOS 9.3.1

Apple hat soeben das Update auf iOS 9.3.1 bereit gestelt, welches die Korrektur des Link-Bugs mit sich bringt. Die Veröffentlichung kündigte Apple dabei Anfangs dieser Woche an, nachdem zahlreiche Nutzer merkten, dass Links im Safari-Browser und Apps nicht mehr funktionieren und zu Abstürzen führen.

Anfang dieser Woche kündigte Apple an, dass der Link-Bug in iOS 9.3 bekannt ist und an einer Korrektur gearbeitet wird, die bald erscheinen soll. Das ist nun soweit, denn Apple hat soeben iOS 9.3.1 veröffentlicht.

In der Beschreibung steht, dass der einzige Inhalt des kleinen Updates die Korrektur des Link-Buges ist, daher sind keinerlei Änderungen oder Neuerungen zu erwarten. Das Update steht wie immer über die allgemeinen Geräteeinstellungen unter dem Punkt Softwareaktualisierung zur Verfügung.

Der Link-Bug ist der zweite Fehler, der gleich in den ersten Tagen nach der Veröffentlichung im neuen iOS 9.3 entdeckt wurde. Davor stellten viele Nutzer älterer iOS-Geräte fest, dass sie nach der Installation keine Aktivierung vornehmen konnten. Erst ging man von einer Überlastung der Aktivierungsserver aus, bis es sich dann als Bug herausstellte, den Apple vor einigen Tagen mit einer verbesserten Versionen von iOS 9.3 korrigierte, ohne die Versionsnummer auf 9.3.1 zu erhöhen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht iOS 12.1.3 developer beta 4

Apple hat gestern Abend die vierte Beta-Version von iOS 12.1.3 veröffentlicht. Ein öffentliches Update für alle dürfte demnach in wenigen Tagen folgen.

weiter lesen »
Mehr als 75 Prozent: Apple bestätigt Verbreitungsgrad von iOS 12

Anfang Dezember knackte iOS 12 beim Verbreitungsgrad die 70-Prozent-Marke, jetzt hat Apple offiziell bestätigt: iOS 12 ist aktuell auf mehr als 75 Prozent aller Apple-Geräte installiert.

weiter lesen »
Erste Tests: Apple ist mit iOS 13 schon im Netz unterwegs

Apple hat die streng abgeschotteten internen Tests mit iOS 13 wohl beendet und war zum Jahresende mit entsprechenden Geräten im Netz unterwegs. Mit dem neuen iOS wurde u. a. die Webseite von MacRumors besucht.

weiter lesen »