Schnell und einfach Fotos freigeben mit iOS 12
09.07.2018 14:07

Schnell und einfach Fotos freigeben mit iOS 12

Wenn man unter iOS 11 oder älter ein Foto aus seiner Medienbibliothek schnell und einfach mit anderen teilen wollte ohne auf andere Dienste zuzugreifen ging das nur über die Fotofreigabe in der iCloud. Das wird sich mit iOS 12 ändern.

iOS 12 erscheint in zwei Monaten für alle und bringt einige neue Funktionen mit. Das neue Betriebssystem sorgt nicht nur für einen enormen Leistungsschub auf älteren Geräten, Apple integriert auch das ein oder andere Feature das man bisher mit Drittanbieter-Apps nachrüsten musste. So findet zum Beispiel das Sprachmemo-Tool den Weg auf das iPad, und auch für das Teilen von Fotos hat Apple eine neue Möglichkeit integriert.

Wenn man Fotos mit Freunden oder Bekannten teilen will funktioniert die Freigabe bis hin zu iOS 11 per E-Mail-Anhang, über iMessage oder indem man in der Foto-App für die gewünschten Bilder über den Teilen-Button eine Freigabe in der iCloud setzt. Die freigegebene Inhalte kann man dann mit Kontakten aus dem Adressbuch teilen. Diese können dann von anderen so lange abgerufen werden bis man die Freigabe wieder deaktiviert.

Freigabe von Bildern über Link

Ab Mitte September steht allen Nutzern mit iOS 12 eine neue Möglichkeit zur Verfügung: In der dritten Beta des neuen Betriebssystems gibt es in der Teilen-Übersicht einen Button mit dem man aus jedem Album heraus einen Link zum gewünschten Bild generieren kann. Das Bild wird dann von Apple automatisch in einen extra Bereich innerhalb der iCloud kopiert und dem Besucher wie auf einer Art Webseite präsentiert, wo man die Datei dann auch herunterladen kann.

Der erstellte Link kann dann via E-Mail, Messenger etc. verschickt oder auch im Netz gepostet werden. Aktuell kann man solche Bilderfreigaben per Link nur mit Drittanbieter-Apps bewerkstelligen.

Der Vorteil im Vergleich zur aktuellen Methode liegt darin, dass der erstellte Link in die iCloud nur 30 Tage lang gültig ist. So sind alle auf der sicheren Seite die es nicht mögen wenn Inhalte quasi unendlich lange im Internet gespeichert werden wie es bei fast allen Imagehosting-Diensten der Fall ist. Lädt man Bilder bei solchen Anbietern hoch muss man sich nämlich den Lösch-Link speichern um das Foto wieder zu löschen wenn der Empfänger es gesehen hat.

Wir erwarten die Download-Freigabe von iOS 12 für alle nach der jährlichen Keynote Mitte September. Erfreulich viele Nutzer können das Update installieren, iOS 12 lässt sich auf folgenden Geräten installieren:

  • iPhone 5s oder neuer
  • iPad mini 2, 3 und 4
  • iPad Air 1 und 2
  • iPad 5. und 6. Generation
  • alle iPad Pro-Modelle
  • iPad touch 6. Generation

Kommentieren

Kommentar
saboticker am 14.07.2018 11:16
Fotos teilen geht auch

per Airdrop, praktisch und schnell!

Kommentieren

Weitere News zum Thema

Endlich gelöst: iOS 11.4.1 behebt Problem mit dem Akku

Nach dem Update auf iOS 11.4 meldeten mehrere Nutzer im Apple-Supportforum Probleme mit der Akkuleistung ihrer Smartphones. Mit dem Update auf iOS 11.4.1 hat Apple das Problem anscheinend gelöst, die Stromversorgung funktioniert wieder normal.

weiter lesen »
Wie man mit original Apple-Zubehör den USB Restricted Mode austricksen kann

Apple hat mit iOS 11.4.1 den USB Restricted Mode eingeführt mit dem die Datenübertragung über den Lightning-Anschluss bei Inaktivität des Smartphones abgeschalten werden kann. Auf dem Blog von ElcomSoft kann man nun nachlesen wie man die Sperre mit verhältnismäßig einfachen Mitteln umgehen kann.

weiter lesen »
Mehr Funktionen für Siri: Video zeigt Shortcuts-App in Aktion

Apple hat auf der Worldwide Developers Conference im Juni neben iOS 12 und anderer Software die App Shortcuts präsentiert. In einem Video zeigt MacRumors wie einfach sich mit der App Siri-Shortcuts erstellen lassen.

weiter lesen »