Apple registriert drei neue MacBooks in Russland
25.10.2016 10:26 PBR85

Apple registriert drei neue MacBooks in Russland

Nachdem die Gerüchte der letzten Tage übereinstimmend von drei neuen MacBooks auf der kommenden Keynote sprechen, wird das Ganze nun durch eine Registrierung von Apple in Russland bestätigt. Dort hat Apple nämlich drei neue MacBooks mit dem Betriebssysteme macOS 10.12 registriert, sodass ein baldiger Marktstart bevorstehen muss.

Noch zwei Tage dauert es bis zur Keynote am Donnerstag, auf der Apple allen Erwartungen nach neue MacBooks vorstellen wird. Laut den Gerüchten der letzten Zeit können wir mit drei neuen Geräten rechnen. Genauer gesagt mit zwei MacBook Pro mit 13" und 15" sowie einem MacBook Air mit 13". Das kleine 11" MacBook Air soll hingegen auslaufen und nicht mehr weiter geführt werden. Möglicherweise betrifft es sogar komplett die Air-Reihe, sodass wir in Zukunft nur noch die kompakten Retina MacBooks und die leistungsfähigeren MacBook Pro kaufen können.

Nun gibt es diesbezüglich weitere Neuigkeiten, wie Consomac.fr berichtet. Und zwar hat Apple jetzt kurz vor der Keynote drei neue MacBooks in Russland registrieren lassen, was die bisherigen Gerüchte praktisch bestätigt. Die drei Modelle tragen die Nummern 1706, 1707 und 1708, während das Betriebssystem als macOS 10.12 Sierra angegeben wird. Weitere relevanten Einzelheiten gehen daraus jedoch nicht hervor. Consomac hat aber in der Vergangenheit schon andere Neueinführungen von Apple richtig angekündigt, beispielsweise das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sowie die Apple Watch 2, eine Woche bevor Apple am 7. September die Geräte auf einer Keynote vorstellte.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple setzt iMacs aus 2012 auf die Liste veralteter Geräte

Besitzer eines iMacs aus 2012 sollten sich beeilen, wenn sie noch Serviceleistungen oder Reparaturen für ihren Mac geplant haben: Wie man bei MacRumors erfahren hat, will Apple die 2012er 21,5"- und 27"-iMacs jetzt auf die firmeneigene Vintage-Liste setzen und nicht mehr supporten.

weiter lesen »
Upgrade für das MacBook Air 2018? Benchmark mit Intel Core i7 in der Geekbench-Datenbank aufgetaucht

Apple verkauft sein neues MacBook Air ausschließlich mit einem Intel Core i5 Prozessor. Jetzt ist ein Benchmark bei Geekbench aufgetaucht das mit einem schnelleren Core i7 angefertigt wurde.

weiter lesen »
Schont Umwelt & Geldbeutel: Apple vereinfacht Tausch von Akku und Trackpad im MacBook Air 2018

Bisher war die Reparatur von neueren Macs und MacBooks immer eine relativ teuere Angelegenheit. Wie jetzt bekannt wurde, ist das MacBook Air 2018 um einiges reparaturfreundlicher da sich einige Komponenten einfacher tauschen lassen.

weiter lesen »