Apple registriert vor der WWDC neue Macs und iPads
02.06.2017 20:13 PBR85

Apple registriert vor der WWDC neue Macs und iPads

Kurz vor der WWDC-Keynote am kommenden Montag hat Apple neue Macs und neue iPads in Europa und Asien registriert. Das passt zu den Erwartungen, wonach Apple neue MacBook Pro und neue iPad Pro bald vorstellen soll. Insgesamt sind es fünf neue Macs und vier neue iPads die Apple bald einführen will. Außerdem hat Apple auch eine neue drahtlose Tastatur registriert.

Am Montag ist es soweit, Apples diesjährige WWDC beginnt mit einer Keynote, wo in erster Linie neue Softwareentwicklungen vorgestellt werden. Die Rede ist natürlich von iOS 11, macOS 10.13, tvOS 11 sowie watchOS 4. Daneben werden aber auch neue Geräte erwartet, und zwar neue iPad Pro und MacBooks. Darauf deuteten in den letzten Wochen verschiedene Gerüchte und Hinweise.

Nun gibt es einen wirklich handfesten Hinweis, direkt von Apple, dass die Einführung neuer iPads und Macs bevorsteht. Apple hat nämlich in Europa und Asien neue Geräte registriert, die das macOS und iOS Betriebssystem nutzen. Dazu auch eine drahtlose Tastatur. Genauer gesagt sind es fünf verschiedene Macs mit macOS 10.12 als Betriebssystem sowie 4 verschiedene iPads mit iOS 10 als Betriebssystem. 

Die vier iPads sind wiederum in zwei Klassen eingeteilt, womit wohl jeweils zwei verschiedene Modelle des 10,5" iPad Pro und 12,9" iPad Pro gemeint sein dürften. Bei den Macs handelt es sich wiederum wohl um neue MacBook Pro und ein neues kompaktes 12" MacBook. Genau werden wir es wissen, wenn Apple diese Macs und iPads der Öffentlichkeit vorstellt, wofür sich die kommende WWDC-Keynote natürlich gut eignet. Abgesehen davon sind diese  Geräte sowieso schon überfällig, da das Jahr schon fast zur Hälfte rum ist.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple setzt iMacs aus 2012 auf die Liste veralteter Geräte

Besitzer eines iMacs aus 2012 sollten sich beeilen, wenn sie noch Serviceleistungen oder Reparaturen für ihren Mac geplant haben: Wie man bei MacRumors erfahren hat, will Apple die 2012er 21,5"- und 27"-iMacs jetzt auf die firmeneigene Vintage-Liste setzen und nicht mehr supporten.

weiter lesen »
Upgrade für das MacBook Air 2018? Benchmark mit Intel Core i7 in der Geekbench-Datenbank aufgetaucht

Apple verkauft sein neues MacBook Air ausschließlich mit einem Intel Core i5 Prozessor. Jetzt ist ein Benchmark bei Geekbench aufgetaucht das mit einem schnelleren Core i7 angefertigt wurde.

weiter lesen »
Schont Umwelt & Geldbeutel: Apple vereinfacht Tausch von Akku und Trackpad im MacBook Air 2018

Bisher war die Reparatur von neueren Macs und MacBooks immer eine relativ teuere Angelegenheit. Wie jetzt bekannt wurde, ist das MacBook Air 2018 um einiges reparaturfreundlicher da sich einige Komponenten einfacher tauschen lassen.

weiter lesen »