02.11.2018 11:40 Stefan

Erste Benchmark-Ergebnisse des MacBook Air 2018 im Netz aufgetaucht

Am Dienstag hat Apple das neue MacBook Air der Öffentlichkeit vorgestellt. Jetzt sind die ersten Benchmarks mit dem neuen Computer durchgeführt worden und bescheinigen dem Gerät durchweg gute Leistungsdaten.

Obwohl das neue MacBook Air erst ab dem 7. November ausgeliefert wird, findet man schon erste Benchmark-Ergebnisse des tragbaren Computers im Netz. Wie auch beim aktualisierten iPad Pro wurden die Tests mit Geekbench 4 durchgeführt und geben einen Einblick auf die Leistung des Prozessors.

Für den Benchmark wurde ein MacBook Air mit macOS 10.14.1, 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und einem Intel Core i5 mit 1,60 GHz Takt verwendet. Im Singel-Core-Test erreichte das System 4.248 Punkte. Das Vorgänger-Modell kam beim Test mit einem CPU-Kern auf 3.335 Punkte. Beim Multi-Core-Test übertrifft das neue MacBook Air das alte System mit einem Wert von 7.828 um mehr als 1.700 Punkte.

Dabei handelt es sich um durchaus gute Werte, vor allem wenn man bedenkt dass das mehr als doppelt so teure MacBook Pro 2018 in der Basis-Konfiguration auf etwas über 4.500 Punkte (Single-Core) kommt. Steht man vor der Wahl ob man sich das MacBook Air 2018 oder das aktuelle MacBook zulegen soll, sprechen die Leistungsdaten und der günstigere Preis ebenfalls für das neue Air: Das MacBook in der Basis-Konfiguration mit Intel Core m3-Prozessor schafft im Geekbench 4-Test 3.527 Zähler mit einer CPU und im Multi-Core-Test 6.654 Punkte.

Das neue MacBook Air kommt mit einem 13 Zoll großen Retina Display, Touch ID, dem neu entwickelten Force Touch Trackpad mit Drucksensoren und haptischem Feedback, einer All-Day-Battery und dem aus anderen Systemen bereits bekannten Apple T2 Security Chip. Die Basis-Konfiguration kostet 1.349 Euro und kann in den Farben Space Grau, Gold oder Silber bestellt werden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple setzt iMacs aus 2012 auf die Liste veralteter Geräte

Besitzer eines iMacs aus 2012 sollten sich beeilen, wenn sie noch Serviceleistungen oder Reparaturen für ihren Mac geplant haben: Wie man bei MacRumors erfahren hat, will Apple die 2012er 21,5"- und 27"-iMacs jetzt auf die firmeneigene Vintage-Liste setzen und nicht mehr supporten.

weiter lesen »
Upgrade für das MacBook Air 2018? Benchmark mit Intel Core i7 in der Geekbench-Datenbank aufgetaucht

Apple verkauft sein neues MacBook Air ausschließlich mit einem Intel Core i5 Prozessor. Jetzt ist ein Benchmark bei Geekbench aufgetaucht das mit einem schnelleren Core i7 angefertigt wurde.

weiter lesen »
Schont Umwelt & Geldbeutel: Apple vereinfacht Tausch von Akku und Trackpad im MacBook Air 2018

Bisher war die Reparatur von neueren Macs und MacBooks immer eine relativ teuere Angelegenheit. Wie jetzt bekannt wurde, ist das MacBook Air 2018 um einiges reparaturfreundlicher da sich einige Komponenten einfacher tauschen lassen.

weiter lesen »