Neue MacBook Pro: Weitere Beschwerden wegen der Akkulaufzeit
05.12.2016 18:44

Neue MacBook Pro: Weitere Beschwerden wegen der Akkulaufzeit

Es häufen sich die Nutzerberichte, wonach die neuen MacBook Pro mit Touch Bar nicht auf die von Apple angegebenen 10 Stunden Akkulaufzeit kommen. Teilweise ist die Rede von nur 3 Stunden Laufzeit, während einige Tests von Fachwebseiten sehr nahe an Apples Angabe sind. Tatsache ist auf jeden Fall, dass die verbauten Akkus in den neuen Modellen deutlich schwächer ausfallen.

Nachdem die neuen MacBook Pro mit Touch Bar erschienen sind, wurden diese natürlich wie immer bei neuen Geräten intensiv getestet und auch auseinandergebaut. Dabei trat zutage, was durch die dünneren Gehäuse der neuen Geräte schon zu erwarten war, und zwar deutlich schwächere Akkus und damit auch nicht überzeugende Akkulaufzeiten.

So hat das Anfang 2015 erschienene Retina MacBook Pro mit einem 13"-Display einen Akku mit 74,9Wh Energiekapazität, während das neue 13-Modell mit Touch Bar nur noch 49,2Wh besitzt. Ähnlich verhält es sich auch bei den größeren 15"-Modellen. Das Mitte des letzten Jahres erschienene 15" Retina MacBook Pro hat einen Akku mit 99,5Wh, das Modell dieses Jahres mit Touch Bar nur noch 76Wh, also auf dem Niveau des 13"-Modells des letzten Jahres.

Das macht sich auch bei den Akkulaufzeiten bemerkbar, wie immer mehr Käufer der neuen MacBook Pro bemerken und MacRumors nun noch einmal berichtet. So berichten einige Nutzer, dass diese bei einer vollen Akkuladung auf nur 3 bis 6 Stunden Laufzeit kommen, während Apple bekanntermaßen 10 Stunden angibt. Ein Nutzer des MacRumors-Forums sagt aus, dass er bei Ansteuerung eines externen 1080P-Displays und Websurfen mit dem Google Chrome Browser auf 3 Stunden kommt. Bei Computerspielen sogar noch weniger.

Ein anderer Nutzer des Reddit-Forums schreibt von 3 Stunden und 45 Minuten, während andere von etwas besseren 5-6 Stunden sprechen. Tests von Fachwebseiten wie Techcrunch oder Mashable sprechen hingegen von deutlich besseren 9 bis 10 Stunden, die sehr nah dran sind an Apples Angabe von 10 Stunden bei "normaler Nutzung". Test von The Verge und Business Insider geben aber wieder von deutlich schlechtere 6 Stunden an, die bei normaler Nutzung und einer Displayhelligkeit die nicht extra runter geregelt wurde zustande kommen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Update für alle: Apple veröffentlicht macOS Mojave

Gestern Abend hat Apple wie angekündigt die finale Version von macOS Mojave für alle zum Download freigegeben. Das Update enthält den Dark Mode, neue Apps und den überarbeiteten Mac App Store.

weiter lesen »
Trotz T2-Chip: Datenrettung bei defektem MacBook Pro 2018 wieder möglich

Gute Neuigkeiten für Besitzer des MacBook Pro 2018: die Daten der internen SSD können ab sofort wieder gerettet werden. Eine Datenrettung hatte der neue T2-Chip bisher verhindert.

weiter lesen »
Back to My Mac: Apple informiert per Push-Nachricht über Einstellung des Dienstes

Mit der Funktion „Back to My Mac" oder auch „Zugang zu meinem Mac“ konnte man seinen Mac bequem aus der Ferne verwalten. Jetzt hat Apple alle Mac-Nutzer via Push-Nachricht daran erinnert dass der Service mit dem Erscheinen von macOS Mojave eingestellt wird.

weiter lesen »