Neuer modularer Mac Pro könnte sich bis 2019 verspäten
08.04.2017 21:00

Neuer modularer Mac Pro könnte sich bis 2019 verspäten

Apple hat Anfang dieser Woche nicht nur dem Mac Pro mit neuer Hardware ein Update verpasst, sondern auch eine komplett neue Version für das nächste Jahr angekündigt, die konsequent auf professionelle Nutzer ausgelegt sein wird. Laut einem aktuellen Bericht könnte sich dieser Mac jedoch bis 2019 verspäten, da die Entwicklungsarbeiten erst vor kurzem aufgenommen wurden.

Berichte über einen verspäteten Verkaufsstart des iPhone 8 gab es in den letzten Wochen häufiger. Während Apple neue iPhones normalerweise im September vorstellt und kurz danach auf den Markt bringt, soll es dieses Jahr beim iPhone 8 anders werden. Hier ist die Rede von einem um mehrere Wochen verspäteten Marktstart, da es Produktionsschwierigkeiten beim OLED-Display und dem 3D-Sensor für die Gesichtserkennung geben soll.

Anfang dieser Woche gab es überraschend ein Update für den Mac Pro, dessen weitere Fortführung von einigen schon angezweifelt wurde, da Apple diesen schon vor fast vier Jahren auf den Markt brachte. Ein neues Design oder Dergleichen gibt es dabei nicht, sondern nur neue Prozessoren und Grafikkarten. Gleichzeitig kündigte Apple auch an, dass für das nächste Jahr eine wirklich stark überarbeitete Version erscheinen soll, die konsequent auf einen modularen und damit leicht erweiterbaren Aufbau ausgerichtet sein wird.

Das war und ist nämlich der Hauptkritikpunkt am Mac Pro, dass mehr auf Design und Kompaktheit als an die Ansprüche eines professionellen Nutzers Wert gelegt wurde. Beim kommenden Mac Pro soll das nun anders werden, jedoch kann es sein, dass sich  dieser ebenfalls verspäten wird. Wie Thom Holwerda von OSnews aus Apple nahen Quellen erfahren hat, wurde die Entscheidung einen modularen Mac Pro zu entwickeln erst vor einigen Monaten getroffen. Die Entwicklungsarbeiten wurden sogar erst vor einigen Wochen gestartet. Der Technikjournalist geht daher davon aus, dass der neue Mac Pro frühestens Ende 2018 oder eher Anfang 2019 auf den Markt kommen wird.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

macOS Mojave - Hands on-Video zeigt Neuerungen des Mac-Betriebssystems

Seit Montag Abend gibt es die Entwicklerversion von macOS Mojave für zahlende Nutzer des Apple Beta Software-Programm als Download. Mittlerweile sind die ersten Videos erschienen welche die Neuerungen des neuen Betriebssystems für den Mac im Detail zeigen.

weiter lesen »
macOS 10.14 bringt wahrscheinlich systemweiten Dark Mode
Viele User vermissen in macOS einen echten Dark Mode. Guilherme Rambo von 9to5Mac hat nun Hinweise auf den dunklen Modus im Mac-Betriebssystem gefunden.
weiter lesen »
Neue Warnmeldung in macOS High Sierra: Ende der 32-Bit-Apps naht
Die Ära der 32-Bit-Apps auf dem Mac nähert sich dem Ende: Startet man eine solche Anwendung unter macOS 10.13.4 erscheint seit heute eine Warnmeldung.
weiter lesen »