Neues MacBook Air für September oder Oktober erwartet
16.08.2018 13:10 Stefan

Neues MacBook Air für September oder Oktober erwartet

Das MacBook Air hat schon lange kein Hardware-Update erhalten. Jetzt deuten neue Analysten-Berichte eine Aktualisierung der MacBook Air-Reihe an die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

Das MacBook Air von Apple ist ein Subnotebook mit einer Displaygröße von 11,6 und 13,3 Zoll und wurde im Januar 2008 auf der Macworld in San Francisco vorgestellt. Seit der Einführung hat das MacBook Air zahlreiche Aktualisierungen erfahren. Die aktuelle Hardware-Konfiguration stammt aus dem Jahr 2015 und beinhaltet Intel Core i5- und i7-Prozessoren der fünften Generation. Zur weiteren Ausstattung gehören u.a. acht Gigabyte Arbeitsspeicher, eine SSD, eine beleuchtete Tastatur, eine 720p FaceTime HD Kamera und einen Thunderbolt 2-Anschluss.

Zwar spendierte Apple dem MacBook Air im letzten Jahr zur Worldwide Developers Conference ein Prozessor-Upgrade, die schnelleren CPUs waren aber immer noch Teil der älteren Broadwell-Architektur von Intel die schon seit 2014 eingesetzt wird. Das Air-Modell des MacBooks ist mittlerweile dicker als das aktuelle MacBook und verfügt zudem nur über ein normales Display ohne Retina-Merkmale. Eine Aktualisierung der Air-Reihe wäre auf jeden Fall angebracht.

Die Analysten von TrendForce haben nun eine Markteinschätzung für das dritte Quartal von Apple abgegeben die sich mit den Voraussagen von Bloomberg und des Experten Ming-Chi Kuo deckt: Apple soll noch in diesem Jahr ein neues MacBook mit einem 13 Zoll großen Retina-Display auf den Markt bringen. Ob Apple mit dem neuen Notebook die MacBook-Reihe aktualisiert oder das MacBook Air tatsächlich fortgeführt wird ist leider nicht bekannt.

Das neue MacBook (Air) könnte der Öffentlichkeit auf der Keynote Mitte September zusammen mit den neuen iPhones präsentiert werden. TrendForce schreibt allerdings dass Apple das neue Notebook auch erst im Oktober veröffentlichen könnte.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple setzt iMacs aus 2012 auf die Liste veralteter Geräte

Besitzer eines iMacs aus 2012 sollten sich beeilen, wenn sie noch Serviceleistungen oder Reparaturen für ihren Mac geplant haben: Wie man bei MacRumors erfahren hat, will Apple die 2012er 21,5"- und 27"-iMacs jetzt auf die firmeneigene Vintage-Liste setzen und nicht mehr supporten.

weiter lesen »
Upgrade für das MacBook Air 2018? Benchmark mit Intel Core i7 in der Geekbench-Datenbank aufgetaucht

Apple verkauft sein neues MacBook Air ausschließlich mit einem Intel Core i5 Prozessor. Jetzt ist ein Benchmark bei Geekbench aufgetaucht das mit einem schnelleren Core i7 angefertigt wurde.

weiter lesen »
Schont Umwelt & Geldbeutel: Apple vereinfacht Tausch von Akku und Trackpad im MacBook Air 2018

Bisher war die Reparatur von neueren Macs und MacBooks immer eine relativ teuere Angelegenheit. Wie jetzt bekannt wurde, ist das MacBook Air 2018 um einiges reparaturfreundlicher da sich einige Komponenten einfacher tauschen lassen.

weiter lesen »