Technische Daten kommender iMacs aufgetaucht
06.04.2017 21:02

Technische Daten kommender iMacs aufgetaucht

Ein aktueller Bericht nennt technische Einzelheiten zu den neuen iMacs, die Apple vorgestern angekündigt hat. Die Rede ist von einem Intel E3-1285 v6 Prozessor und weiteren Neuerungen. Auch bezüglich der kommenden Apple-Displays hat der Bericht zwei Einzelheiten parat.

Mit dem Erscheinen der neuen Mac Pro hat Apple auch neue iMacs für das Ende dieses Jahres angekündigt. Hier soll es auch leistungsfähige "Pro-Versionen" geben, jedoch hat Apple dabei wie so oft nichts Konkretes über die technischen Spezifikationen verraten. Ein aktueller Bericht von Pikes Universum, der sich auf "normalerweise ziemlich genaue Quellen" bezieht, nennt nun jedoch die angeblichen technischen Daten und den Monat des Erscheinens.

Ende Oktober sollen die neuen iMacs kommen und in der Maximalausstattung ein Intel E3-1285 v6 Prozessor und 16GB RAM besitzen. Als Festplatten sollen NVMe SSDs mit bis zu 2TB und Grafikkarten von AMD zum Einsatz kommen. Bei den Anschlüssen ist die Rede von Thunderbolt3 und USB-C der 2. Generation. Daneben soll es auch eine neue Tastatur geben. Auch bezüglich der kommenden Apple-Displays, die zusammen mit den Mac Pro angekündigt wurden, hat der Bericht Infos parat. Und zwar sollen diese in 5K- und 8K-Auflösung auf den Markt kommen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Neuer iMac Pro - Ausbau von RAM und SSD möglich

Wie das Team rund um OWC in einem Video zeigt, ist der Ausbau von SSD und RAM bei dem neuen iMac Pro möglich, wenn auch nur mit wohl sehr großem Aufwand verbunden.

weiter lesen »
Apple bestätigt Arbeit an einem modularen Mac Pro

Seit gestern kann man auf der Webseite von Apple den neuen iMac Pro bestellen. Am Ende der offiziellen Pressemitteilung zum Event findet sich ein von Apple bewusst gesetzter Hinweis auf einen neuen Mac Pro in modularer Bauweise.

weiter lesen »
Ab 5.499 Euro: Apple iMac Pro kann ab heute bestellt werden

Der iMac Pro wurde der Öffentlichkeit auf der Worldwide Developers Conference 2017 in San Jose vorgestellt. Seit heute kann man den schnellsten Mac aller Zeiten auf der Webseite von Apple kaufen - für einen Einstiegspreis von 5.499 €.

weiter lesen »