Technische Daten kommender iMacs aufgetaucht
06.04.2017 21:02

Technische Daten kommender iMacs aufgetaucht

Ein aktueller Bericht nennt technische Einzelheiten zu den neuen iMacs, die Apple vorgestern angekündigt hat. Die Rede ist von einem Intel E3-1285 v6 Prozessor und weiteren Neuerungen. Auch bezüglich der kommenden Apple-Displays hat der Bericht zwei Einzelheiten parat.

Mit dem Erscheinen der neuen Mac Pro hat Apple auch neue iMacs für das Ende dieses Jahres angekündigt. Hier soll es auch leistungsfähige "Pro-Versionen" geben, jedoch hat Apple dabei wie so oft nichts Konkretes über die technischen Spezifikationen verraten. Ein aktueller Bericht von Pikes Universum, der sich auf "normalerweise ziemlich genaue Quellen" bezieht, nennt nun jedoch die angeblichen technischen Daten und den Monat des Erscheinens.

Ende Oktober sollen die neuen iMacs kommen und in der Maximalausstattung ein Intel E3-1285 v6 Prozessor und 16GB RAM besitzen. Als Festplatten sollen NVMe SSDs mit bis zu 2TB und Grafikkarten von AMD zum Einsatz kommen. Bei den Anschlüssen ist die Rede von Thunderbolt3 und USB-C der 2. Generation. Daneben soll es auch eine neue Tastatur geben. Auch bezüglich der kommenden Apple-Displays, die zusammen mit den Mac Pro angekündigt wurden, hat der Bericht Infos parat. Und zwar sollen diese in 5K- und 8K-Auflösung auf den Markt kommen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

macOS 10.14 bringt wahrscheinlich systemweiten Dark Mode
Viele User vermissen in macOS einen echten Dark Mode. Guilherme Rambo von 9to5Mac hat nun Hinweise auf den dunklen Modus im Mac-Betriebssystem gefunden.
weiter lesen »
Neue Warnmeldung in macOS High Sierra: Ende der 32-Bit-Apps naht
Die Ära der 32-Bit-Apps auf dem Mac nähert sich dem Ende: Startet man eine solche Anwendung unter macOS 10.13.4 erscheint seit heute eine Warnmeldung.
weiter lesen »
Apple bestätigt modularen Mac Pro für 2019

Viele Apple-Fans wünschen sich einen Mac dessen Hardware wie in alten Tagen des Tower-Modells einfach aufgerüstet werden kann. Schon im nächsten Jahr möchte Apple wieder einen modularen Mac Pro auf den Markt bringen.

weiter lesen »