WWDC: Weiterer Hinweis auf Siri beim Mac
12.06.2016 16:38 PBR85

WWDC: Weiterer Hinweis auf Siri beim Mac

Siri soll morgen eines der Hauptthemen auf der WWDC-Keynote werden, und nun gibt es einen weiteren Hinweis darauf, dass der Sprachassistent Teil des kommenden Betriebssystems macOS 10.12 werden wird. Der Hinweis kommt dabei von Siri selbst, wenn man einen speziellen Befehl ausgibt, den Siri auf einem iOS-Gerät nicht erfüllen kann, jedoch auf einem Mac erfüllen könnte.

Morgen um 19 Uhr deutscher Zeit beginnt die diesjährige WWDC-Keynote und ein zentrales Thema dieser Veranstaltung soll Siri werden. So wird einerseits die Vorstellung einer weiterentwickelten Version des Sprachassistenten erwartet, andererseits auch die Vorstellung von macOS 10.12 mit Siri an Bord. Die ersten konkreten Gerüchte dazu gingen im Februar los, und im letzten Monat tauchten dann auch Screenshots auf, welche die Siri-Icons von macOS 10.12 zeigen sollen.

Nun folgt ein weiterer Hinweis darauf, diesmal vom Sprachassistenten Siri selbst. Wird dieser nämlich danach gefragt, die Einstellungen in einem Fenster zu öffnen, verweist Siri interessanterweise auf die Finder-App. Diese ist unter iOS nicht vorhanden, dafür aber unter OS X und stellt dort den Dateimanager dar. Entweder wird Siri für den Mac schon serverseitig eingeführt, oder eine zukünftige Finder-App für iOS 10, wie 9To5Mac spekuliert. Entdeckt wurde es dagegen von Brian Roemmele, wie dieser in seinem Blog schreibt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple vergibt keine Prämien für die Entdeckung von Sicherheitslücken

Viele Menschen nutzen das von Apple angebotene "Schlüsselbund" Tool, um Passwörter einfach abzulegen und bei Bedarf einfach abzurufen. Nun spricht ein deutscher Hacker über die Sicherheitslücke, die er im Tool entdeckt hat. 

weiter lesen »
macOS-Beta verrät: Zeitschriften-Service 'Apple News Magazines' kommt auch für den Mac

Mit "Apple News Magazines" plant Apple einen eigenen Zeitschriften-Service, dessen Release bisher nur für iOS bekannt war. In der aktuellen Beta von macOS 10.14.4 hat Entwickler Steve Troughton-Smith jetzt einen eindeutigen Hinweis dafür gefunden, dass der Service auch für den Mac geplant ist.

weiter lesen »
GamePlan: Eine Game-Engine wird zum Virenscanner
Mithilfe von Patrick Wardle, seinem Monitorkit und Apples eigenem Framework GameplayKit sollen fiese Lücken in der Mac-Sicherheitswelt geschlossen werden. Echtzeitanalyse und eine Game Engine machen‘s möglich - zuerst aber nur in der Theorie.
weiter lesen »