2017: Apple wird angeblich ein Premium-iPhone mit gebogenem Display auf den Markt bringen
22.08.2016 19:14 PBR85

2017: Apple wird angeblich ein Premium-iPhone mit gebogenem Display auf den Markt bringen

Laut einem aktuellen Artikel der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei werde Apple nächstes Jahr drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen. Zwei davon haben die bekannten Displaygrößen 4,7" und 5,5", während das dritte Modell ein über die Kanten gebogenes Display mit 5,8" besitzen werde.

Lange Zeit ging Apple mit dem Thema Displaygröße bei Smartphones eher konservativ oder vorsichtig um. Die 3,5" der ersten iPhones wurden bis zum iPhone 4s beibehalten und das iPhone 5 sowie 5s stellten mit seinen 4" auch nur eine leichte Vergrößerung dar. Seit einiger Zeit kursiert in der Apple-Gerüchteküche auch die Displaygröße 5,8", die etwas über den 5,5" der bisherigen Plus-Modelle liegt. Die ersten Gerüchte dazu tauchten schon im März auf, als es hieß, dass Apple AMOLED-Displays mit 5,8" bestellt habe.

Wegen dieser kleinen Größenzunahme des Display wird seit Monaten spekuliert, dass es sich hierbei um ein gebogenes Display handeln werde, ganz ähnlich wie es Samsung mit seinen Edge-Modellen macht. Diese Spekulationen und Gerüchte werden nun von einem neuen Artikel der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei bekräftigt, wie Macrumors berichtet. Demnach werde Apple nächstes Jahr drei neue iPhones auf den Markt bringen. Die bekannten Displaygrößen 4,7" und 5,5" sowie ein iPhone mit einem gebogenem 5,8" Display als ein Premium-Modell. Etwas ganz Ähnliches gab es schon Anfang Juni vom Marktanalysten Kevin Wang von IHS Technology zu lesen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Smart Battery Case für das iPhone XS, XS Max und das iPhone XR

Seit Anfang Dezember häuften sich die Gerüchte über eine Neuauflage des Smart Battery Case. Gestern Nacht hat Apple nun die Schutzhülle mit dem Zusatzakku für das iPhone XS, das XS Max und das iPhone XR veröffentlicht.

weiter lesen »