2018er-iPhones: Apple erwartet mehr Verkäufe des LCD-Modells und ändert Vorbestellungen
17.06.2018 08:34 Stefan

2018er-iPhones: Apple erwartet mehr Verkäufe des LCD-Modells und ändert Vorbestellungen

Im September erwarten uns aller Voraussicht nach drei neue iPhones. Zwei der 2018er-iPhones sollen mit einem OLED-Display ausgestattet sein, eines mit einem LCD. Apple hat bei seinen Zulieferern nun die Bestellungen geändert - zu Gunsten des LCD-Modells.

Das berichtet The Wall Street Journal und bezieht sich dabei auf Informationen die man von Quellen aus der Lieferkette bekommen haben möchte. Laut der Meldung hat Apple die Bestellungen für die neuen iPhone-Komponenten bei den Zulieferern korrigiert: Es sollen im Herbst weniger iPhones mit einem OLED-Display ausgeliefert werden als zuerst angenommen. Gleichzeitig wurden mehr Bauteile für das erwartete LCD-iPhone bestellt. Demnach kann man davon ausgehen, dass Apple seine Erwartungen für den Verkaufserfolg der beiden teureren Modelle nach unten korrigiert hat.

Bei den drei 2018er-iPhones handelt es sich nach Einschätzungen von Analysten um das iPhone X2 mit einem 5,8 Zoll großem Display und eine größere Variante des Flaggschiffs, das iPhone X Plus (6,5 Zoll) sowie um den Nachfolger des iPhone 8. Die beiden erstgenannten sind die Kandidaten für das OLED-Display. Die Einstiegspreise für das iPhone X 2 werden mit 800 US-Dollar geschätzt. Für das iPhone X Plus schätzt man 900 Dollar, das günstigere Einsteigermodell mit einem 6,1 Zoll großen LCD soll ab 600 Dollar erhältlich sein.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Smart Battery Case für das iPhone XS, XS Max und das iPhone XR

Seit Anfang Dezember häuften sich die Gerüchte über eine Neuauflage des Smart Battery Case. Gestern Nacht hat Apple nun die Schutzhülle mit dem Zusatzakku für das iPhone XS, das XS Max und das iPhone XR veröffentlicht.

weiter lesen »