12.11.2018 16:05 Stefan

2019er-iPhones: Video zeigt mögliches Design der nächsten iPhone-Generation

Auch im nächsten Jahr wird Apple wieder eine neue iPhone-Generation auf den Markt bringen. Auf dem YouTube-Kanal von EverythingApplePro gibt es einen ersten Ausblick wie die neuen Smartphones aussehen könnten.

Bis zur Präsentation der 2019er-iPhones dauert es noch gut zehn Monate. Dennoch hat sich ein Designer schon jetzt Gedanken darüber gemacht, wie das Design der nächsten iPhone-Generation aussehen könnte. Wie die Bilder zeigen, hat sich der Ersteller dabei vom Äußeren des neuen iPad Pro inspirieren lassen. Das Ergebnis zeigt EverythingApplePro auf seinem YouTube-Kanal.

In den Renderings sieht man ein iPhone mit der bekannten Notch (Kerbe) am oberen Rand des Displays. Da der Rand im Ganzen ziemlich schmal gehalten ist, wäre die Kerbe für die Unterbringung der Face ID-Sensoren und -Kameras notwendig. Um die Technik im Rahmen verschwinden zu lassen müsste dieser dicker sein - oder Apple findet bis zum Produktionsstart eine Möglichkeit um das Face ID-Modul mit einer Aussparung für die Kamera unter den Bildschirm zu platzieren.

Der Wegfall des Lightning-Ports bei den kommenden iPhones ist für EverythingApplePro beschlossene Sache: An der Unterseite des Konzepts sitzt wie beim iPad Pro 2018 ein USB-C-Anschluss. Denkbar wäre auch, dass sich der Apple Pencil mit den 2019er-iPhones nutzen lässt.

Natürlich handelt es sich bei den gerenderten Bildern um reine Spekulation. Bis dato gibt es aus offizieller Quelle weder Angaben zum Aussehen der neuen iPhones noch zur Ausstattung.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »