Analyse zeigt: Generalüberholte Smartphones sind besser als ihr Ruf
16.03.2018 07:41 Stefan

Analyse zeigt: Generalüberholte Smartphones sind besser als ihr Ruf

Ein neues Smartphone ist oft nicht gerade billig, vor allem wenn es sich um ein aktuelles Apple-Gerät handelt. Die Spezialisten bei Counterpoint Research zeigen in einem ausführlichen Bericht, dass sich generalüberholte und zertifizierte Produkte aufgrund des niedrigeren Preises immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Auch wenn man es kaum glauben mag, aber der Markt für gebrauchte und generalüberholte Smartphones war das am schnellsten wachsende Handy-Segment im Jahr 2017. Während die Smartphone-Hersteller im vergangenen Jahr gesamt nur 3% mehr Neugeräte verkauft haben steigerte sich der Absatz von generalüberholten und zertifizierten Geräten um mehr als 13%. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des auf den Technologie-Markt spezialisierten Unternehmens Counterpoint Research aus Hong Kong. Die Firma hat mittlerweile über 13 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Mobiltelefone und versorgt verschiedene Unternehmen monatlich mit Marktanalysen und maßgeschneiderten Projekten.

Laut dem Bericht wurden im Jahr 2017 mehr als 140 Millionen generalüberholte Smartphones aller Hersteller verkauft. Von allen gebrauchten Smartphones werden lediglich 25% wieder aufbereitet, repariert und mit Ersatzteilen ausgestattet wieder auf den Markt gebracht. Zu den Wiederverkäufern zählt u.a. auch Amazon wo man eine große Auswahl an generalüberholten Telefonen finden kann. Tom Kang ist Research Director bei Counterpoint und schreibt in dem Artikel:

„Mit einem Wachstum von 13% machen wiederaufbereitete Smartphones mittlerweile fast 10% des gesamten weltweiten Smartphone-Marktes aus. Das geringe Wachstum des neuen Smartphone-Marktes im Jahr 2017 ist zum Teil auf das Wachstum des Refurbish-Marktes zurückzuführen. Die Verlangsamung der Innovation hat zwei Jahre alte Flaggschiff-Smartphones in Design und Funktionen mit den neuesten Mittelklasse-Handys vergleichbar gemacht. Daher wird der Mid-End-Markt für neue Smartphones durch generalüberholte High-End-Telefone, hauptsächlich Apple iPhones und in geringerem Maße Samsung Galaxy Smartphones, ausgeschlachtet."

Apple und Samsung sind demnach führend beim Verkauf von wiederaufbereiteten Geräten. Auf die beiden Konzerne gehen demnach 80% aller Verkäufe von generalüberholten Geräten, wobei Apple im Vergleich zu Samsung in 2017 deutlich mehr gebrauchte Smartphones verkauft hat. Und viele Kunden nutzen mittlerweile den Preisvorteil eines Refurbished-Geräts, denn man erhält beispielsweise ein High End-Smartphone zum Preis eines Mittelklasse-Geräts.

Doch was bedeutet eigentlich generalüberholt oder refurbished? Über diverse Plattformen oder direkt bei Apple können Verbraucher ihre alten Handys verkaufen. Gibt man sein altes iPhone wieder zurück an Apple erhält man im Gegenzug eine Gutschrift. Die alten Geräte werden gesammelt entweder an den Hersteller oder einen zertifizierten Dienstleister zurückgeschickt. Dort wird das Handy dann im Bedarfsfall repariert, der Akku wird getauscht, es gibt ein neues Display und ein neues Gehäuse. Zum großen Teil werden sogar originale Bauteile des jeweiligen Herstellers verwendet. Über diverse Wiederverkäufer gelangen diese Geräte dann zurück in den Handel, wo sie dann eben bei Amazon, eBay oder Apple selbst im Durchschnitt 25% günstiger als ein vergleichbares Neugerät wieder verkauft werden.

Ab und zu stolpern wir im Netz über preiswerte Refurbished-Angebote die wir euch dann in unserer Schnäppchen-Rubrik kurz vorstellen und in den jeweiligen Shop verlinken.

Was haltet ihr von generalüberholten Smartphones? Kommt ein Kauf eines solchen Geräts für euch in Frage oder kauft ihr ausschließlich Neuware? Wir freuen uns über euren Kommentar unter diesem Artikel.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »