28.03.2018 07:56 Stefan

Apple korrigiert Fehler im iPhone X-Werbespot und dreht Szene neu

Am 16. März hat Apple einen Werbespot für das iPhone X auf YouTube veröffentlicht der einen Fehler von iOS 11 zeigte. Apple hat nun nachgebessert und den Fehler behoben.

Allerdings nur im Videoclip, denn Besitzer eines iPhone X müssen sich immer noch über den Fehler ärgern. Dabei handelt es sich nicht um ein sicherheitsrelevantes Problem sondern um einen Darstellungsfehler im Sperrbildschirm des High End-Smartphones: Manchmal kann es passieren, dass eine Nachricht beim Entsperren des Displays nicht korrekt in der Nachrichten-Blase sondern außerhalb angezeigt wird. Der Fehler ist schon seit längerem bekannt, gefixt wurde er noch nicht.

Dafür hat Apple jetzt den Werbespot angepasst. Die ursprüngliche Version des Videos zeigte eben diesen Fehler im Detail, was sich in einem Werbevideo natürlich nicht gerade gut macht. Die entsprechende Szene wurde einfach neu gedreht und das Video auf YouTube aktualisiert - es zeigt jetzt beim Entsperrvorgang die korrekte Darstellung der Nachricht. Wer die alte Version des Werbespots nicht gesehen hat findet einen Screenshot mit dem Fehler in unserer Galerie.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Wettbewerb gestartet: Apple sucht die besten Shot on iPhone-Fotos
Anfang der Woche gab Apple wieder den Startschuss für den jährlich stattfindenden "Shot on iPhone"-Wettbewerb. Gesucht werden die zehn besten Fotos, die mit einem iPhone aufgenommen wurden.
weiter lesen »
Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »