Apple will die Bezeichnungen für iPhones vereinfachen
26.04.2018 14:47 Stefan

Apple will die Bezeichnungen für iPhones vereinfachen

Laut einem Bericht von Malcolm Owen für AppleInsider möchte Apple die Bezeichnungen seiner iPhones überarbeiten. Zusätze wie „Plus" oder „s" könnten dann der Vergangenheit angehören.

Bereits im vergangenen Jahr hat Apple bei den aktuellen iPhones mit der Reihenfolge bei den Bezeichnungen gebrochen: Das iPhone 7s und 7s Plus wurden ausgelassen, stattdessen kam das iPhone 8 samt der Plus-Variante, das iPhone 9 wurde übersprungen und mit dem iPhone X präsentierte Apple ein Smartphone ganz ohne Zahlzeichen. Bei der nächsten oder übernächsten iPhone-Generation könnte es dann mit der Benennung schon schwierig werden.

Davon geht auch Robert Cihra aus. Cihra ist Managing Director und Research Analyst beim New Yorker Finanzdienstleister Guggenheim Partners. In einem Memo teilte er mit, man rechnet schon bei den 2018er-iPhones mit neuen Produktbezeichnungen. Laut dem Memo soll das für dieses Jahr erwartete Einsteigermodell mit LCD-Bildschirm nur noch „iPhone" heißen, ganz ohne Zusatz. Beim aktuellen iPhone-Flaggschiff wäre es möglich dass Apple bei dem Suffix „X" bleibt, analog zum iPad wo der Zusatz „Pro" die Oberklasse markiert.

Dem Memo kann man eine weitere interessante Passage entnehmen, denn neben dem KGI-Analysten Ming-Chi Kuo ist Cihra nun der zweite namhafte Experte der für diesen Herbst drei neue iPhones voraussagt und die Einschätzungen von Kuo somit bestätigt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Smart Battery Case für das iPhone XS, XS Max und das iPhone XR

Seit Anfang Dezember häuften sich die Gerüchte über eine Neuauflage des Smart Battery Case. Gestern Nacht hat Apple nun die Schutzhülle mit dem Zusatzakku für das iPhone XS, das XS Max und das iPhone XR veröffentlicht.

weiter lesen »