Bilder aus der iPhone 8-Fertigung zeigen die Display-Montage
21.08.2017 11:46 Stefan

Bilder aus der iPhone 8-Fertigung zeigen die Display-Montage

In weniger als einem Monat wird Apple der Öffentlichkeit drei neue iPhones vorstellen. Noch immer weiß niemand wie das iPhone 8 aussehen und ob es überhaupt so benannt werden wird. Auf mehreren Leak-Portalen sind jetzt Bilder aus der Produktion des OLED-Smartphones veröffentlicht worden.

Die fünf Fotos wurden von anonymen Nutzern auf den Plattformen Weibo und Slashleaks veröffentlicht und stammen aus der Display-Montage. Zu sehen sind u.a. das Kabel für die zentrale Stromversorgung, die Anschlüsse samt Kabel für den LED-Blitz und die Display-Baugruppe im iPhone 8. Die Bilder bestätigen die Leaks der letzten Wochen was die Form des neuen Smartphones betrifft, und auch die Aussparungen am oberen Ende des Edge-to-Edge-Display sind zu sehen.

Wir rechnen mit der offiziellen Apple-Präsentation der neuen Geräte am 5. oder am 12. September 2017,


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »