China: Apple wird vorgeworfen ein chinesisches Smartphone zu kopieren
17.06.2016 18:10 PBR85

China: Apple wird vorgeworfen ein chinesisches Smartphone zu kopieren

Laut einem Pekinger Gericht verstoße Apple mit dem iPhone 6(s) und iPhone 6(s) Plus gegen Designpatente eines chinesischen Smartphoneherstellers, sodass ein Verkaufsstopp in Chinas Hauptstadt durchgesetzt wurde. Theoretisch könnte dies als Präzedenzfall für ganz China gelten, Experten halten das jedoch für unwahrscheinlich und Apple selbst hat gegen die Entscheidung Einspruch eingelegt.

Patentstreitigkeiten sind für Apple als großen Konzern nichts Außergewöhnliches, und in letzter Zeit wurden gegen den Hersteller neue Patentklagen eröffnet sowie alte ausgeweitet. Dabei dreht es sich um technische Lösungen im Bereich der sicheren Kommunikation, VPN, Facetime sowie speziellen Verfahren zur Fehlerüberprüfung bei WLAN-Verbindungen.

Designverletzungen werden Apple hingegen praktisch nie vorgeworfen, im Gegenteil, Apple war diesbezüglich bisher selber der Kläger, speziell gegen den koreanischen Elektronikhersteller Samsung. Hier ging es wiederum um das Design von iPhones, die Samsung laut Apples Ansicht "sklavisch" kopiere. Jetzt wird jedoch Apple das Kopieren eines geschützten Designs vorgeworfen, und zwar mit dem iPhone 6(s) und iPhone 6(s) Plus .

Beide sollen laut einem Gericht in Peking Designpatente des Unternehmens Shenzhen Baili verletzten, wie Bloomberg berichtet. Genauer gesagt geht es dabei um das Smartphone 100C, welches Apple laut Ansicht des Gerichtes kopieren soll. Daher darf Apple derzeit in Peking das  iPhone 6(s) und iPhone 6(s) Plus nicht verkaufen. Diese Regelung gilt dabei nur für Peking, könnte aber theoretisch als Präzedenzfall für ganz China herangezogen werden.

Apple selbst hat gegen diese Entscheidung Einspruch eingelegt und es wird bezweifelt, dass diese Entscheidung des Pekinger Gerichtes Auswirkungen auf ganz China haben wird. So gab es in in der Vergangenheit schon öfters Fälle, bei denen örtliche Gerichte zugunsten von chinesischen Herstellern entschieden haben. Später wurden diese Entscheidungen jedoch von höheren Gerichten weiter aufgehoben und damit rechnet man auch in diesem Fall.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »